American Racing: Novomatic als Hauptsponsor

Moto2

Das Moto2-Team von American Racing hat den namhaften österreichischen Glücksspielkonzern Novomatic als Hauptgeldgeber an Land gezogen.

Das zuletzt finanziell und sportlich eher gebeutelte Team American Racing aus der Moto2-WM hat mit dem US-Amerikaner Joe Roberts beim IRTA-Test in Doha auf seiner Kalex nicht nur durch starke Rundenzeiten auf sich aufmerksam gemacht. Auch der neue Sponsor der Truppe von Eitan Butbul sorgt für Schlagzeilen. Joe Roberts (mit Kenny Roberts nicht verwandt) wird künftig US-Star John Hopkins als Coach an seiner Seite haben. 

Beim Sponsor handelt es sich dabei um den österreichischen Glücksspielkonzern Novomatic. Deshalb ist beim Katar-Test ein karges «N» auf der Verkleidung zu sehen. Auf dem endgültigen Design ist auch der Schriftzug zu sehen. Im Moto2-Team von American Racing steht 2020 neben Roberts der spanische Moto2-Rookie Marcos Ramirez unter Vertrag.

Die Novomatic AG wurde von Johann Graf im Jahr 1980 gegründet und ist ist im niederösterreichischen Gumpoldskirchen beheimatet. Die Gruppe ist mittlerweile zu Europas größten Glücksspielkonzern aufgestiegen und setzt pro Jahr 2,5 Milliarden Euro um, hauptsächlich durch das Geschäft mit Glücksspielautomaten.

Novomatic hat in Österreich jedoch turbulente Zeiten hinter sich. Vor knapp zwei Jahren wechselte die Grünen-Bundes-Vorsitzende Ewa Glawischnig kurz nach ihrem Ausscheiden aus der Poilitik auf einen Novomatic-Chefsessel. Vor einigen Wochen entschloss sich der Novomatic-Vorstand ausgerechnet zum Rückzug aus dem Glücksspielheimatmarkt, weil es immer wieder zu Konflikten mit den gesetzlichen Bestimmungen in Österreich kam.

In der vergangenen Woche gab zudem CEO Harald Neumann völlig überraschend seinen Rückzug bekannt, nachdem Gerüchte über versuchte Absprachen mit der Politik («Ibiza Affäre») in Bezug auf Lizenzvergaben bekannt geworden sind.

Novomatic war in den letzten Wochen in eine weitere Affäre verwickelt. Mit den Stimmen des Glücksspielkonzerns war der junge FPÖ-Kandidat Peter Sidlo in den Aufsichtsrat der Casinos Austria AG gewählt worden, obwohl ihm die Qualifikation für diesen Topjob abgespochen wurde. Politische Zugeständnisse durch die damalige Regierungspartei FPÖ wurden vermutet.

Die Konstellation mit Novomatic und American Racing ist zudem pikant, weil auch ausgerechnet heimische Talente wie der Österreicher Max Kofler (19) – er fährt 2020 als Stammfahrer im Team CIP-Green Power-KTM in der Moto3-WM – händeringend um potente Geldgeber kämpfen.

IRTA-Test Losail, Moto2, 29. Februar:

1. Martin, Kalex, 1:58,655,
2. Gardner, Kalex, + 0,330 sec
3.
Bulega, Kalex, + 0,407
4. Roberts, Kalex, + 0,411
5. Vierge, Kalex, + 0,456
6. Schrötter, Kalex, + 0,551
7. Canet, Sped Up, + 0,565
8. Bastianini, Kalex, + 0,591
9. Marini, Kalex, + 0,603
10. Navarro, Speed Up, + 0,712
11. Syahrin, Speed Up, + 0,722
12. Bezzecchi, Kalex, + 0,735
13. Di Giannantonio, Speed Up, + 0,762
14. Nagashima, Kalex, + 0,844
15.
Lüthi, Kalex, + 0,945
16. Edgar Pons, Kalex, + 1,036
17. Augusto Fernandez, Kalex, + 1,182
18. Baldassarri, Kalex, + 1,255
19. Garzo, Kalex, + 1,278
20. Bendsneyder, NTS, + 1,464
21. Corsi, MV Agusta, 1,464
22. Manzi, MV Agusta, + 1,518
23. Chantra, Kalex, + 1,520
24. Raffin, NTS, + 1,827
25. Dalla Porta, Kalex, + 2,007
26. Dixon, Kalex, + 2,040
27. Marcos Ramirez, Kalex, 2,135
28. Farid Izdihar, Kalex, + 3,158

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE