Jorge Navarro (Speed Up/1.): «Das Ziel ist klar»

Von Simon Patterson
Jorge Navarro ist nach dem Katar-Test zuversichtlich

Jorge Navarro ist nach dem Katar-Test zuversichtlich

Jorge Navarro drückte dem IRTA-Test in Doha/Katar seinen Stempel auf. Geht es nach dem Speed-Up-Piloten, soll es in der Moto2-WM 2020 ähnlich weitergehen: «Ich glaube, dass ich Weltmeister werden kann.»

Jorge Navarro beendete den Katar-Test nach zwei Tagesbestzeiten an der Spitze der kombinierten Zeitenliste. «Es war sehr gut. Es sieht so aus, als hätten wir am Ende das gefunden, was uns gefehlt hat», freute er sich. «Wir haben am ersten Tag schon sehr schnell angefangen, aber dann kamen wir an ein Limit. Ich konnte mich nicht verbessern. Ich wurde nicht wirklich nervös, aber ich hatte dieses Gefühl, dass ich eigentlich mehr machen könnte. Mit dem Team haben wir einen sehr guten Job gemacht und jeden Bereich überprüft. Am Ende haben wir es gefunden.»

Auch die Rennpace stimmt den 24-jährigen Spanier zufrieden: «In der letzten Session haben wir es auf sehr alten Reifen probiert und fühlte mich sehr gut. Dann habe ich etwas mehr als eine halbe Rennsimulation versucht, schon mit vollem Tank, um zu wissen, wie das Gefühl war. Es war ziemlich beeindruckend, ich hatte die schnellen Zeiten nicht erwartet: 1:58,5 min, 1:58,7 min… Ich fühlte mich gut und habe dann entschieden aufzuhören, um meine Energie für das Rennwochenende aufzusparen.»

Navarro gibt sich im Hinblick auf den Saisonauftakt der kleineren Klassen der Motorrad-WM am kommenden Wochenende selbstbewusst: «Ich bin bereit, das Team ist bereit, das Bike ist bereit. Wir warten nur darauf, dass am Sonntag die Ampel ausgeht», ergänzte er schmunzelnd.

Der WM-Vierte stand 2019 schon vier Mal auf der Pole-Position, dazu schaffte er acht Mal den Sprung auf das Podest. Auf seinen ersten Moto2-Sieg wartete er aber noch. Mit welchem Ziel geht Navarro in die Saison 2020?

«Ich glaube, das ist klar», schickte der Spanier voraus, der sein zweites Jahr auf der Speed Up bestreitet. «Wir wollen uns im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Im Vorjahr war unsere Performance großartig, wir haben bis Malaysia um den Titel gekämpft. Wir hatten kleine Schwachpunkte, die wir, glaube ich, in diesem Jahr ausgebügelt haben. Ich denke auch, dass ich mich verbessert habe. Unser Ziel muss sein, um die Weltmeisterschaft zu kämpfen. Ich glaube, dass ich 2020 Weltmeister werden kann und werde 100 Prozent geben», wurde er dann noch deutlicher.

IRTA-Test Losail, Moto2, kombinierte Zeitenliste nach drei Tagen:

1. Navarro, Speed Up, 1:58,520 min
2. Martin, Kalex, 1:58,655 min, + 0,135 sec
3. Gardner, Kalex, 1:58,664, + 0,144
4. Di Giannantonio, Speed Up, 1:58,831, + 0,311
5. Schrötter, Kalex, 1:58,928, + 0,408
6. Bastianini, Kalex, 1:58,953, + 0,433
7. Canet, Speed Up, 1:59,060, + 0,540
8. Bulega, Kalex, 1:59,062, + 0,542
9. Roberts, Kalex, 1:59,066, + 0,546
10. Marini, Kalex, 1:59,072, + 0,552
11. Vierge, Kalex, 1:59,092, + 0,572
12. Baldassarri, Kalex, 1:59,129, + 0,609
13. Lüthi, Kalex, 1:59,255, + 0,735
14. Pons, Kalex, 1:59,346, + 0,826
15. Syahrin, Speed Up, 1:59,377, + 0,857
16. Bendsneyder, NTS, 1:59,380, + 0,860
17. Bezzecchi, Kalex, 1:59,390, + 0,870
18. Nagashima, Kalex, 1:59,468, + 0,948
19. Garzo, Kalex, 1:59,545, + 1,025
20. Chantra, Kalex, 1:59,556, + 1,036
21. Fernandez, Kalex, 1:59,629, + 1,109
22. Manzi, MV Agusta, 1:59,738, + 1,218
23. Ramirez, Kalex, 1:59,764, + 1,244
24. Dalla Porta, Kalex, 1:59,885, + 1,365
25. Raffin, NTS, 1:59,914 min, + 1,394
26. Corsi, MV Agusta, 1:59,982, + 1,462
27. Dixon, Kalex, 2:00,130, + 1,610
28. Farid Izdihar, Kalex, 2:00,695, + 2,175

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 05.02., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 01:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 04:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 06.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Mo.. 06.02., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3