Xavi Vierge: Online-Radeln mit Melandri und Schrötter

Von Vanessa Georgoulas
Moto2
Xavi Vierge

Xavi Vierge

Moto2-Pilot Xavi Vierge muss trotz der spanischen Ausgangssperre nicht aufs gemeinsame Radeln verzichten. Der Petronas-Sprinta-Racing-Pilot tritt dank des Programms «Zwift» mit Kollegen aus dem GP-Zirkus in die Pedale.

Nach Italien ist Spanien das am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffene Land in Europa. Mehr als 102.000 Menschen haben sich bereits mit dem Virus angesteckt, 9053 haben die Lungenkrankheit Covid-19 nicht überlebt. Jeden Tag kommen Tausende von neuen Fällen und hunderte von Opfern hinzu, ein Ende der Ausbreitung des Sars-CoV-2-Erregers ist nicht abzusehen.

Deshalb hat die Regierung rigorose Massnahmen ergriffen, in Spanien herrscht eine Ausgangssperre, die nur in Ausnahmefällen verletzt werden darf. Strenge Kontrollen stellen sicher, dass sich die Leute daran halten. Auch Xavi Vierge bleibt zuhause. Der spanische Moto2-Pilot aus dem Petronas Sprinta Racing Team erzählt, wie er sich die Zeit vertreibt und warum er weiterhin mit seinen Kollegen trainieren kann.

«Ich fühle mich gut und warte einfach ab und prüfe jeden Tag, ob und wie sich die Lage verbessert hat. In Spanien startete die Ausgangssperre vor fast drei Wochen und sie läuft bis zum 11. April, aber ich denke, sie kann verlängert werden, wenn es die Lage erfordert», erzählt der 22-Jährige aus Barcelona. «Ich trainiere so viel wie ich kann. Normalerweise frühstücke ich am Morgen nach dem Aufstehen, mache dann ein paar Fitnessübungen und schwinge mich dann auf den Turbo-Trainer, um zwei Stunden zu radeln.»

Letzteres macht er in virtueller Gesellschaft, erzählt Vierge: «Ich habe schon immer viel auf dem Rad trainiert, weil das Gewicht in der Moto2 sehr wichtig ist. Wenn man die Kraft verstärken will, ohne viel Gewicht zuzulegen, ist in meinen Augen eine Kombination von Fitnesstraining, Motocross-Training und Radeln. Ich benutze das Programm Zwift, mit dem man auch mit anderen Leuten online fahren kann. So kann ich mit Melandri, Schrötter, Foggia und Masia trainieren. Es ist wirklich toll, dass wir das können.»

Und womit vertreibt sich der Moto2-Dreizehnte des Vorjahres sonst noch die Zeit? «Ich habe mit meiner Freundin angefangen, selbst zu kochen und wir experimentieren mit der Social-Media-Plattform TikTok. Wir versuchen, uns zu beschäftigen, damit die Tage schneller vergehen. Ich habe auch das Haus gereinigt, alles rausgestellt, was wir nicht brauchen und vieles erledigt, wozu sonst kaum Zeit blieb.»

Mit dem Team bleibt er über WhatsApp in Kontakt: «Wir sprechen uns täglich, um herauszufinden, wie es allen geht. Und wir sprechen über die Situation», erzählt Vierge, der rät: «Es ist eine aussergewöhnliche Situation und wir müssen uns darauf konzentrieren, die Quarantäne aufrecht zu erhalten und unsere Hände zu waschen, wenn wir Dinge anfassen. Wir müssen das Beste aus dieser Situation machen. Hoffentlich können wir das schnell beenden.»

Und welche Message hat der der Kalex-Pilot für die MotoGP-Fans? «Das Gleiche. Jeder freute sich schon sehr auf den Saisonstart, aber die Sicherheit hat Vorrang deshalb müssen wir ruhig bleiben und uns darauf konzentrieren, die Quarantäne so gut wie möglich zu gestalten.»

Ergebnis Katar-GP, Moto2

1. Nagashima, Kalex, 22 Runden in 40:00,192
2. Baldassarri, Kalex, + 1,347 sec
3. Bastianini, Kalex, + 1,428
4. Roberts, Kalex, + 1,559. 5. Gardner, Kalex, 1,901. 6. Navarro, Speed Up, + 2,381. 7. Schrötter, Kalex, + 4,490. 8. Canet, Speed Up 9. Vierge, Kalex. 10. Lüthi, Kalex, + 8,904. 11. Bendsneyder, NTS 12. Bezzecchi, Kalex. 13. Di Giannantonio, Speed Up. 14. Dixon. 15. Manzi, MV Agusta. – Ferner: 23. Raffin, NTS, + 34,664.

Der aktuelle Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
17. Mai: Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni: Assen/NL
12. Juli: KymiRing/SF
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
27. September: Aragón/E
04. Oktober: Buriram/TH
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Texas/USA
22. November: Las Termas/AR
29. November: Valencia/E

Ohne Datum: Jerez/E

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm