MX-Unfall: Marco Bezzecchi (Sky VR46) auf Krücken

Von Mario Furli
Moto2
Marco Bezzecchi (21)

Marco Bezzecchi (21)

Drei Wochen vor der Fortsetzung der Moto2-WM leidet Marco Bezzecchi unter einer Fraktur am Sprungbein. Der Kalex-Pilot aus dem Sky Racing Team VR46 gibt sich im Hinblick auf Jerez aber zuversichtlich.

Die Petronas-Yamaha-Piloten Fabio Quartararo und Franco Morbidelli durften in dieser Woche genauso wie die Fahrer aus dem Sky Racing Team VR46 Rallye-Luft schnuppern. Beim Event in der Toskana, das vom gemeinsamen Sponsor WithU organisiert wurde, trat kein Geringerer als Dani Sordo, Hyundai-Werksfahrer in der Rallye-Weltmeisterschaft, als Lehrmeister auf.

Marco Bezzecchi sorgte dabei für Stirnrunzeln, als er auf Krücken aufmarschierte. Was war passiert? Nach der langen Zwangspause drehten die Fahrer aus der VR46 Riders Academy nicht nur auf der Ranch in Tavullia fleißig ihre Runden, sondern auch immer wieder auf den Motocross-Strecken der Umgebung. Der 21-jährige Italiener verriet: Bei einer solchen Trainings-Session hatte er sich eine Fraktur am Sprungbein im rechten Fuß zugezogen.

«Es ist zwar ein etwas unangenehmer Knochen, aber es war nur eine kleine Verletzung», versicherte der Rossi-Schützling den Kollegen von «GPOne.com». Den Moto2-Saisonauftakt in Doha beendete er auf Platz 12, für den Neustart der Weltmeisterschaft am 19. Juli in Jerez will er wieder fit sein. «Ich habe das Training im Gym schon wieder aufgenommen, bis Jerez wird es wieder in Ordnung sein.»

Den Plan dafür legte sich Bezzecchi bereits zurecht, bevor in drei Wochen der zweite Grand Prix der Saison ansteht: «Vor dem Rennen werde ich es sicher schaffen, wieder ein Motorrad zu fahren. Ich habe schon ein paar Tage im Programm, um meine Fitness zu checken.»

WM-Stand Moto2 (nach 1 von 14 Rennen):

1. Nagashima, Kalex, 25 Punkte
2. Baldassarri, Kalex, 20
3. Bastianini, Kalex, 16
4. Roberts, Kalex, 13
5. Gardner, Kalex, 11
6. Navarro, Speed Up, 10
7. Schrötter, Kalex, 9
8. Canet, Speed Up 8
9. Vierge, Kalex, 7
10. Lüthi, Kalex, Kalex, 6
11. Bendsneyder, NTS, 5
12. Bezzecchi, Kalex, 4
13. Di Giannantonio, Speed Up, 3
14. Dixon, Kalex, 2
15. Manzi, MV Agusta, 1

WM-Stand Moto3 (nach 1 von 14 Rennen)

1. Arenas, KTM, 25 Punkte
2. McPhee, Honda, 20
3. Ogura, Honda, 16
4. Masia, Honda, 13
5. Suzuki, Honda, 11
6. Rodrigo, Honda, 10
7. Alcoba, Honda, 9
8. Salac, Honda. 8
9. Foggia, Honda, 7
10. Raul Fernandez, KTM, 6
11. Sergio Garcia, Honda, 5
12. Deniz Öncü, KTM, 4
13. Lopez, Husqvarna, 3
14. Toba, KTM, 2
15. Arbolino, Honda, 1

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 02.07., 18:59, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 02.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.07., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Do. 02.07., 20:03, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:36, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 02.07., 21:09, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 02.07., 21:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm