Misano, FP3: Bezzecchi vorne, Lüthi & Schrötter in Q2

Von Mario Furli
Moto2
Fortschritte für Tom Lüthi in Misano

Fortschritte für Tom Lüthi in Misano

Beim San Marino-GP liegen Tom Lüthi und Marcel Schrötter nach dem FP3 auf den Plätzen 11 und 12, große Mühe hat dagegen Jesko Raffin. Für die Bestzeit sorgte Marco Bezzecchi aus dem Sky Racing Team VR46.

Im FP3 am Samstagmorgen dauerte es keine zehn Minuten, bis WM-Leader Luca Marini in 1:36,769 min die Freitagsbestzeit von Enea Bastianini unterbot. Sam Lowes war wenig später dann noch einmal 0,017 sec schneller und übernahm Platz 1.

Zur Erinnerung: Unabhängig von seiner Performance am heutigen Qualifying-Tag wird der Marc-VDS-Pilot am Sonntag aus der Boxengasse losfahren, weil er im Steiermark-GP Somkiat Chantra und Jorge Navarro abgeräumt hatte und dafür von den MotoGP-Stewards bestraft wurde.

Die neue Richtzeit setzte nach zwölf Minuten Marco Bezzecchi in 1:36,512 min. Zu diesem Zeitpunkt lag Marcel Schrötter auf Platz 6, sein Intact-Teamkollege Tom Lüthi auf Platz 18. Jesko Raffin fand sich am Ende der Zeitenliste wieder.

Raffin gibt in Misano sein Comeback, der Schweizer klagte nach dem ersten Tag zurück auf seiner NTS aber noch über die Nachwirkungen der siebenwöchigen Zwangspause: «Nach wenigen Runden musste ich im FP2 feststellen, dass meine Körperspannung fehlte, ich war energielos und kraftlos. Ich konnte daher nie pushen oder mehr Power abrufen, die es gebraucht hätte, um schneller fahren zu können. Das war natürlich ein Rückschlag für mich, weil ich dachte, meine körperliche Verfassung wäre in einem besseren Zustand. Ehrlich gesagt, hätte ich mit so einer Situation frühestens am Renntag gerechnet. Nach den Anstrengungen von zwei Trainingstagen wäre es für mich logisch gewesen, dass ich am Sonntag ein wenig mehr leiden müsste als sonst. Aber dieser leichte Einbruch ist mir zu schnell erfolgt. Jetzt hoffe ich, dass ich mich am Samstag wieder besser fühle.»

Edgar Pons stürzte in Turn 3, 25 Minuten standen aber noch auf der Uhr. Lorenzo Dalla Porta, Moto3-Weltmeister des Vorjahres, zeigte unterdessen mit Zwischenrang 12, dass er auf der Kalex nach anfänglichen Schwierigkeiten doch immer besser in Schwung kam.

17 Minuten vor Schluss flog Aron Canet in Kurve 16 ab, fünf Minuten später landete mit Fabio Di Giannantonio ein weiterer Speed-up-Fahrer in Kurve 8 im Kies.

Remy Gardner verbesserte sich fünf Minuten vor Schluss hinter dem Sky-Duo Bezzecchi und Marini auf Platz 3, auch von Tom Lüthi gab es gute Nachrichten: Der WM-Dritte von 2019 schaffte den Sprung in die Top-10.

Weniger gut lief es für Joe Roberts, der einen Sturz hinnehmen musste. Canet verbuchte sogar den zweiten Crash der Session. Damit war für den Aspar-Fahrer die Chance dahin, es in die Top-14 und so direkt in das entscheidende Q2 zu schaffen.

Lüthi und Schrötter gelang das auf den Plätzen 11 und 12, Raffin landete abgeschlagen auf Rang 29.

Ergebnisse Moto2, kombinierte Zeitenliste nach FP3:

1. Bezzecchi, 1:36,512 min
2. Marini, + 0,083 sec
3. Gardner, + 0,216
4. Lowes, + 0,240
5. Nagashima, + 0,262
6. Fernandez, + 0,288
7. Navarro, + 0,299
8. Bastianini, + 0,379
9. Vierge, + 0,397
10. Dixon, + 0,399
11. Lüthi, + 0,403
12. Schrötter, + 0,434
13. Dalla Porta, + 0,456
14. Syahrin, + 0,459
15. Roberts, + 0,529
16. Di Giannantonio, + 0,572
17. Canet, + 0,613
18. Bulega, + 0,622
19. Baldassarri, + 0,699
20. Ramirez, + 0,710

Ferner:
29. Raffin, + 2,704

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 23.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 23.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 23.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 23.11., 21:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 23.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 23.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE