Doha-GP: Lowes gewinnt, Sturz für Lüthi und Schrötter

Von Nora Lantschner
Moto2
Sam Lowes ist nicht zu stoppen

Sam Lowes ist nicht zu stoppen

Der Moto2-Sieg beim «Tissot Grand Prix of Doha» war harte Arbeit für WM-Leader Sam Lowes (Kalex), der von Remy Gardner bis zum Schluss unter Druck gesetzt wurde.

Sam Lowes stand nach dem Auftaktsieg vor einer Woche auch beim Doha-GP am Ostersonntag auf der Pole-Position. Im Warm-up musste der WM-Leader aus dem Elf Marc VDS Racing Team allerdings einen Sturz in Kurve 9 wegstecken. Vor einer Woche machte ihm das aber bekanntlich nichts aus.

Intact GP-Fahrer Marcel Schrötter tankte im Warm-up dagegen mit einem zweiten Platz (hinter Marco Bezzecchi) Selbstvertrauen, nachdem der Deutsche am Samstagabend nur Startplatz 16 erobert hatte. SAG-Neuzugang Tom Lüthi fuhr gar nur vom 21. Startplatz los. Im Rennen sollte es aus deutschsprachiger Sicht leider auch nicht besser werden, ganz im Gegenteil.

So lief das zweite Moto2-Rennen der Saison

Start: Bezzecchi biegt als Erster in die erste Kurve ein, dahinter reihen sich Lowes, Gardner, Raul und Augusto Fernandez ein. Schrötter liegt auf P15, Lüthi auf P21.

1. Runde: Canet schnappt sich Rang 5 von Augusto Fernandez.

2. Runde: Lowes zeigt sich in Kurve 1 schon neben Bezzecchi, reiht sich aber wieder auf Platz 2 ein. Auch das Ajo-Duo Fernandez und Gardner ist dran, dahinter klafft schon eine Lücke von einer knappen Sekunde auf Canet. Schrötter macht einen Rang gut, Lüthi fällt zurück.

3. Runde: Der neue Fünfte Joe Roberts hängt schon 1,6 sec hinter den Top-4 zurück.

4. Runde: Lowes nutzt den Windschatten und übernimmt die Führung! Der WM-Leader kommt auf Anhieb eine halbe Sekunde weg. Gardner hängt hinter seinem Teamkollegen – und schiebt sich vorbei. Beim Manöver geht er aber etwas weit, weshalb Bezzecchi nicht mehr ganz in Reichweite ist.

5. Runde: Gardner nimmt Bezzecchi ins Visier, kommt aber noch nicht vorbei.

6. Runde: Bezzecchi verliert im Windschatten zwei Plätze an die Ajo-Fahrer. Der Vorsprung von Lowes – rund vier Zehntel – schmilzt. Hinter dem Führungsquartett muss sich Roberts vor dem Rookie Ogura in Acht nehmen. Dahinter folgen Canet und Di Giannantonio.

7. Runde: Gardner ist an Lowes dran. Weitere drei Zehntel dahinter kämpft Raul Fernandez um den Anschluss. Bezzecchi kommt nicht ganz mit. Roberts (5.) stürzt in Kurve 14.

8. Runde: Gardner lauert hinter Lowes, der sich nicht so wohl zu fühlen scheint wie noch vor einer Woche. Raul Fernandez ist ebenfalls dran. Bezzecchi schiebt sich auch wieder bis auf 0,2 sec ran. Dahinter übernimmt Di Giannantonio das Kommando in der Verfolgergruppe, in der auch noch Arbolino (10.) und Vietti (11.) mithalten.

9. Runde: WM-Rückkehrer Beaubier stürzt in Kurve 8. Schrötter liegt auf Platz 15, Lüthi auf 23.

10. Runde: Lowes hat zur Halbzeit wieder gut drei Zehntel Luft. Corsi-Ersatzfahrer Marcon rollt auf seiner MV Agusta am Streckenrand aus.

11. Runde: Die Top-4 sind in einer eigenen Liga. «Diggia», vor einer Woche noch Dritter, hat einen Rückstand von sechs Sekunden auf den viertplatzierten Bezzecchi.

12. Runde: Auch die Top-4 ziehen sich etwas auseinander. Lowes führt 0,4 sec vor Gardner. Weitere 0,4 sec dahinter folgt Fernandez. Bezzecchi trennen schon 0,8 sec vom Podium.

13. Runde: Lüthi (21.) stürzt in Kurve 2 heftig, richtet sich aber gleich wieder auf. Lowes dreht die zu diesem Zeitpunkt schnellste Runde des Rennens. In Kurve 14 stürzt dann Dixon, Schrötter kann ihm nicht mehr ausweichen. Dixon kauert zunächst am Streckenrand. Auch der Bayer wirkt angeschlagen, aus der IntactGP-Box kam wenig später aber Entwarnung.

15. Runde: Gardner mit der neuen schnellsten Runde im Rennen. Bezzecchi verliert weiter auf die Top-3, liegt aber komfortable 9,5 sec vor dem neuen Fünften Manzi. Canet (9.) stürzt in der letzten Kurve.

16. Runde: Gardner jagt Lowes, Fernandez kämpft eine halbe Sekunde dahinter um den Anschluss.

17. Runde: Gardner ist bis auf eine Zehntel dran an Lowes.

18. Runde: Lowes hält Gardner mit der zu diesem Zeitpunkt schnellsten Runde des Rennens auf Abstand.

19. Runde: Gardner versucht mit einer neuen schnellsten Rennrunde alles, um Lowes unter Druck zu setzen. Der WM-Leader verteidigt aber seinen kleinen Vorsprung von 0,3 sec.

Letzte Runde: Gardner kommt zwar noch ran, hat aber einen kleinen Wackler in der letzten Kurve und kann keinen Angriff mehr starten. Lowes gewinnt – mit der schnellsten Rennrunde im Finish – auch das zweite Moto2-Rennen der Saison. Raul Fernandez steht als Dritter zum ersten Mal in seiner Moto2-Karriere auf dem Podest.

Doha-GP, Moto2-Ergebnis, 4. April:

1. Lowes, Kalex, 39:52,702 min
2. Gardner, Kalex, + 0,190 sec
3. Raul Fernandez, Kalex, + 3,371
4. Bezzecchi, Kalex, + 6,789
5. Ogura, Kalex, + 16,640
6. Augusto Fernandez, Kalex, + 16,887
7. Vietti, Kalex, + 17,254
8. Manzi, Kalex, + 17,283
9. Vierge, Kalex, + 17,515
10. Di Giannantonio, Kalex, + 18,167
11. Arbolino, Kalex, + 18,180
12. Bendsneyder, Kalex, + 20,696
13. Navarro, Boscoscuro, + 22,016
14. Dalla Porta, Kalex, + 22,043
15. Arenas, Boscoscuro, + 26,266

Moto2-WM Stand nach 2 von 19 Grand Prix:

1. Lowes, 50 Punkte. 2. Gardner, 40. 3. Raul Fernandez, 27. 4. Bezzecchi, 26. 5. Di Giannantonio, 22. 6. Vietti, 13. 7. Augusto Fernandez, 12. 8. Ogura, 11. 9. Bendsneyder, 11. 10. Roberts, 10. – Ferner: 14. Schrötter, 8. 21. Lüthi, 1.

Konstrukteurs-WM:

1. Kalex, 50 Punkte. 2. Boscoscuro, 9.

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo, 67 Punkte. 2. Elf Marc VDS Racing Team, 62. 3. Sky Racing Team VR46, 39. 4. Federal Oil Gresini Moto2, 22. 5. Petronas Sprinta Racing, 16. 6. Liqui Moly Intact GP, 13.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 13.05., 23:35, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 13.05., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 01:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 14.05., 02:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 14.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 14.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
» zum TV-Programm
3DE