Moto2-Rookie Beaubier: Fehler kostete Top-10-Platz

Von Tim Althof
Moto2
Cameron Beaubier landete nach einem starken Moto2-Auftakt in der Vorwoche am Sonntag im Rennen im Kiesbett von Katar. Der Kalex-Pilot nimmt dennoch die positiven Aspekte mit und freut sich auf die Rennen in Europa.

14 Rennen fuhr Cameron Beaubier 2009 an der Seite von keinem Geringeren als Marc Márquez in der 125-ccm-Weltmeisterschaft im Red Bull KTM-Team, doch über Position 14 kam der US-Amerikaner nie hinaus. Anschließend zog es ihn zurück in seine Heimat, wo er in der Zwischenzeit fünf Titel auf Yamaha in der Superbike-Klasse der MotoAmerica errang, insgesamt stand der Kalifornier 54-mal auf dem obersten Siegertreppchen der US-Serie, die von Legende Wayne Rainey geführt wird.

2021 erfolgte die Rückkehr in die Motorrad-WM. Der 28-Jährige ersetzt den zu Italtrans abgewanderten Joe Roberts im American Racing-Team von Eitan Butbul. Beim Saisonstart auf dem 5,380 km langen Losail Circuit brauste Beaubier von Startplatz 22 zu seinem bisher besten WM-Ergebnis. Der Kalex-Pilot landete auf dem elften Platz, 17 Sekunden hinter Rennsieger Sam Lowes.

Eine Woche später steigerte er sich auf den 14. Startplatz und das Team machte sich berechtigte Hoffnungen auf ein Top-10-Resultat. Nach einem durchwachsenen Start in das Rennen über 18 Runden setzte er zur Aufholjagd an, welche in Runde 9 abrupt endete.

«Ich war sehr glücklich mit den Fortschritten am Wochenende und ich habe mich sehr gefreut, endlich ins Rennen zu gehen», berichtete Beaubier im Nachhinein. «Leider hatte ich einen schlechten Start und ich musste mich durch das Feld kämpfen. Ich kam gut voran, aber ich hatte leider einen kleinen Sturz.» Immerhin erreichte der Kalex-Pilot im Rennen mit 290,3 km/h den zweitschnellsten Top-Speed.

Anschließend zog der WM-17. ein kurzes Resümee auf Social Media. «Endlich zurück in Europa, nehme ich viel Positives aus Katar mit und ich bin gespannt auf die kommenden Aufgaben.»

Teamkollege Marcos Ramirez verpasste das zweite Wochenende in Doha, nachdem er sich in der Vorwoche an der rechten Schulter verletzte und das Rennen nach einer Runde aufgeben musste.

Doha-GP, Moto2-Ergebnis, 4. April:

1. Lowes, Kalex, 39:52,702 min
2. Gardner, Kalex, + 0,190 sec
3. Raul Fernandez, Kalex, + 3,371
4. Bezzecchi, Kalex, + 6,789
5. Ogura, Kalex, + 16,640
6. Augusto Fernandez, Kalex, + 16,887
7. Vietti, Kalex, + 17,254
8. Manzi, Kalex, + 17,283
9. Vierge, Kalex, + 17,515
10. Di Giannantonio, Kalex, + 18,167
11. Arbolino, Kalex, + 18,180
12. Bendsneyder, Kalex, + 20,696
13. Navarro, Boscoscuro, + 22,016
14. Dalla Porta, Kalex, + 22,043
15. Arenas, Boscoscuro, + 26,266

Moto2-WM Stand nach 2 von 19 Grand Prix:

1. Lowes, 50 Punkte. 2. Gardner, 40. 3. Raul Fernandez, 27. 4. Bezzecchi, 26. 5. Di Giannantonio, 22. 6. Vietti, 13. 7. Augusto Fernandez, 12. 8. Ogura, 11. 9. Bendsneyder, 11. 10. Roberts, 10. – Ferner: 14. Schrötter, 8. 21. Lüthi, 1.

Konstrukteurs-WM:

1. Kalex, 50 Punkte. 2. Boscoscuro, 9.

Team-WM:

1. Red Bull KTM Ajo, 67 Punkte. 2. Elf Marc VDS Racing Team, 62. 3. Sky Racing Team VR46, 39. 4. Federal Oil Gresini Moto2, 22. 5. Petronas Sprinta Racing, 16. 6. Liqui Moly Intact GP, 13.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 09:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 14.04., 10:50, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi.. 14.04., 11:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 3. Rennen, Highlights aus Rom
  • Mi.. 14.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 13:20, Sky Discovery Channel
    So baut man Traumautos
  • Mi.. 14.04., 14:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 14.04., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 14.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
6DE