Tom Lüthi (12.): «Unser bisher bestes Wochenende»

Von Mario Furli
Tom Lüthi

Tom Lüthi

Mit dem zwölften Startplatz sicherte sich Kalex-Pilot Tom Lüthi aus dem SAG Team die bisher beste Ausgangslage dieser für ihn schwierigen Moto2-Saison.

«Das war ein guter Tag. Endlich konnten wir direkt ins Q2 einziehen, nachdem mir im FP3 eine gute Runde gelungen ist. Darüber bin ich happy, mein Team hat das nach der ganzen harten Arbeit wirklich verdient», betonte Tom Lüthi am Samstag in Assen.

Als 14. nach FP3 hatte der routinierte Schweizer am Vormittag ein Q2-Ticket gelöst, im Qualifying reihte er sich mit einer 1:37,079 min auf dem zwölften Rang ein. Sein Rückstand auf Pole-Setter Raul Fernandez betrug 0,723 sec.

«Im Q2 hatte ich auf Anhieb ein gutes Gefühl. Ich habe von Anfang an gepusht und am Ende war die dritte Runde auch meine schnellste», erklärte der 34-Jährige. «Es war gut, aber wir haben immer noch Arbeit vor uns. Das Warm-up nehmen wir als Gelegenheit mit, um uns weiter zu verbessern. Ich würde sagen, das war bisher unser bestes Wochenende, es geht aufwärts. Wir müssen so weitermachen.»

Moto2-Ergebnis, Assen, Q2 (26. Juni):

1. Raúl Fernandez, Kalex, 1:36,356 min
2. Remy Gardner, Kalex, + 0,186 sec
3. Sam Lowes, Kalex, + 0,330
4. Aron Canet, Boscoscuro, + 0,409
5. Hector Garzo, Kalex, + 0,446
6. Ai Ogura, Kalex, + 0,448
7. Jorge Navarro, Boscoscuro, + 0,460
8. Augusto Fernandez, Kalex, + 0,528
9. Lorenzo Dalla Porta, Kalex, + 0,595
10. Tony Arbolino, Kalex, + 0,651
11. Celestino Vietti, Kalex, + 0,667
12. Thomas Lüthi, Kalex, + 0,723
12. Bo Bendsneyder, Kalex, + 0,762
14. Marcel Schrötter, Kalex, + 0,791
15. Fabio Di Giannantonio, Kalex, + 0,874
16. Albert Arenas, Boscoscuro, + 0,879
17. Marco Bezzecchi, Kalex, + 0,893
18. Somkiat Chantra, Kalex, + 1,017

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 03.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 03.10., 16:45, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 17:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 18:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 03.10., 18:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 03.10., 19:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 03.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 03.10., 19:30, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT