Tom Lüthi (Sturz): «Wie eine Wendung um 180 Grad»

Von Waldemar Da Rin
In der vierten Runde des Moto2-Rennens in Aragón stürzte der Schweizer Tom Lüthi aus dem SAG-Team. «Ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl», klagte der Kalex-Pilot.

Tom Lüthi sicherte sich im 13. Grand Prix der Saison im MotorLand Aragón den 16. Startplatz. Der Schweizer verlor auf der Kalex des SAG-Teams 1,101 Sekunden auf die Bestzeit von Sam Lowes. Trotzdem war der 125er-Weltmeister von 2005, der nach dieser Saison zurücktritt und Sportdirektor des Teams PrüstelGP wird, zuversichtlich, im Rennen in die Nähe der Top-10 zu kommen.

Doch auf der 5,077 km langen und mit sieben Rechts- und zehn Linkskurven gespickten Piste (längste Gerade: 968 Meter) kam er nur vier Runden weit und stürzte auf Platz 18 liegend. Als ihn SPEEDWEEK.com auf dem Weg zur Box traf, wirkte er geknickt.

«Ich gehe jetzt zum Team und wir schauen uns die Daten an», sagte der 35-Jährige. «Das Motorrad fühlte sich ganz anders an als im Warm-up. Der Start war super und ich hätte sicher noch zulegen können, aber dann klappte in Kurve 14 ohne Vorwarnung das Vorderrad ein. Wirklich schade, aber wie gesagt, ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl. Es war wie eine Wendung um 180 Grad.»

Mit 16 Punkten liegt Lüthi in der Weltmeisterschaft auf dem 22. Gesamtrang.

Moto2-Ergebnisse Aragón, 12. September:

1. Raul Fernandez, Kalex, 21 Runden in 39:49,990 min
2. Gardner, Kalex, + 5,408 sec
3. Augusto Fernandez, Kalex, + 6,824
4. Navarro, Boscoscuro, + 7,051
5. Canet, Boscoscuro, + 10,695
6. Di Giannantonio, Kalex, + 15,160
7. Aldeguer, Boscoscuro, + 16,730
8. Ogura, Kalex, + 17,085
9. Arbolino, Kalex, + 17,704
10. Corsi, MV Agusta, + 20,121
11. Schrötter*, Kalex, + 20,852
12. Ramirez, Kalex, + 24,602
13. Roberts, Kalex, + 26,086
14. Beaubier, Kalex, + 29,101
15. Vietti, Kalex, + 30,301
16. Baltus, NTS, + 30,420
17. Gonzalez, MV Agusta, + 34,977
18. Manzi, Kalex, + 35,789
19. Syahrin, NTS, + 36,036
20. McPhee, Kalex, + 47,756
21. Cardelus, Kalex, + 47,834

*Drei-Sekunden-Strafe («track limits»)

WM-Stand nach 13 von 18 Rennen:

1. Gardner, 251 Punkte. 2. Raúl Fernández 212. 3. Bezzecchi 179. 4. Sam Lowes 127. 5. Canet 92. 6. Augusto Fernández 108. 6. Canet 103. 7. Di Giannantonio 101. 8. Ogura 95. 9. Schrötter 80. 10. Navarro 71. 11. Vierge 67. 12. Roberts 59. 13. Vietti 47. 14. Arbolino 40. 15. Bendsneyder 40. 16. Chantra 35. 17. Beaubier 28. 18. Arenas 23. 19. Dixon 21. 20. Manzi 20. 21. Ramirez 20. 22. Lüthi 16. 23. Aldeguer 13. 24. Corsi 13. 25. Garzo 12. 26. Bulega 12. 27. Dalla Porta 10. 28. Syahrin 8. 29. Lopez 4. 30. Baldassarri 3. 31. Baltus 2.

Stand Marken-WM:

1. Kalex, 325 Punkte (Marken-Weltmeister 2021!). 2. Boscoscuro 135. 3. MV Agusta 16. 4. NTS 10.

Stand Team-WM:

1. Red Bull KTM Ajo, 463 Punkte (Team-Weltmeister 2021!). 2. Elf Marc VDS Racing Team 228. 3. Sky Racing Team VR46, 226. 4. Idemitsu Honda Team Asia 130. 5. Kipin Energy Aspar Team 126. 6. Liqui Moly Intact GP 120. 7. Federal Oil Gresini 113. 8. Petronas Sprinta Racing 88. 9. +Ego Speed Up 84. 10. Italtrans Racing Team 69. 11. Pertamina Mandalika SAG Team 56. 12. American Racing 48. 13. Flexbox HP40 36. 14. MV Agusta Forward Racing 16. 15. NTS RW Racing GP 10.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 17.10., 00:00, Sport1
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 17.10., 00:15, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 17.10., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 17.10., 01:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 17.10., 01:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • So.. 17.10., 03:30, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 17.10., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 17.10., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • So.. 17.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 17.10., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE