Portimão: Van den Goorbergh im regnerischen FP1 vorne

Von Tim Althof
Der Regen und die kühlen Temperaturen machten das erste freie Training der Moto2-Klasse in Portimão zu einer ungemütlichen Angelegenheit. Nur 14 Fahrer fuhren auf die Strecke, Zonta van den Goorbergh holte die Bestzeit.

Bei strömendem Regen begann am Freitagmorgen das erste freie Training der Moto2-Klasse in Portimão. Bei gerade einmal 12 Grad Außentemperatur und bis zu 20 km/h Wind gestalteten sich die Bedingungen sehr ungemütlich. Die ersten zehn Minuten warteten die Fahrer ab, denn zu viel Wasser auf der Piste machten das Training relativ sinnlos.

Joe Roberts (Kalex) und Boscoscuro-Fahrer Romano Fenati fuhren 30 Minuten vor dem Ende der Session auf die 4,592 km lange Piste an der Algarve hinaus. Während Fenati nach einer Runde wieder die Box aufsuchte, fuhr der US-Amerikaner einige Runden. Auch Zonta van den Goorbergh und Niccolo Antonelli begannen das Training in der Folge.

Bei Halbzeit des 40-minütigen Trainings intensivierte sich der Regen. Es führte Roberts mit einer Rundenzeit von 2:09,552 min. Zur Erinnerung: Der All-Time-Lap-Record in Portimão liegt bei 1:42,101 min und wurde von Raul Fernandez letztes Jahr im trockenen Qualifying aufgestellt. Keminth Kubo tastete sich mit seiner Kalex ebenfalls an die Bedingungen ran. Der Thailänder stürzte 17 Minuten vor dem Fallen der Zielflagge in Kurve 3, blieb in der Folge unverletzt.

Marcel Schrötter, der beim letzten GP in Austin auf Platz 4 landete und damit sein bestes Ergebnis seit Valencia 202 holte, als er ebenfalls Vierter wurde, wagte sich bis 15 Minuten vor dem Ende nicht auf die Berg-und-Tal-Bahn. Übrigens: Nur vier Fahrer haben 2022 in allen Rennen gepunktet. Neben Ai Ogura und Texas-Sieger Tony Arbolino, waren es Joe Roberts und GASGAS-Fahrer Albert Arenas.

Der zweite Fahrer des Yamaha VR46 Master Camp-Teams Manuel Gonzalez, fuhr sechs Runden auf der rutschigen Strecke. In Runde 7 erwischte es den Spanier in Kurve 8. Er stürzte mit einem wilden Highsider von seiner Kalex, blieb glücklicherweise unverletzt.

Während Moto2-Rookie Zonta van den Goorbergh der Fleißigste war und auch zehn Minuten vor dem Ende die Spitze übernahm. Machte sich auch der WM-Führende Celestino Vietti auf die ersten schnellen Runden des Wochenendes.

Kurz vor dem Ende der Session stürzte Joe Roberts in Kurve 13. Sein Tempo war so gering, dass der Sturz weder dem Fahrer noch dem Bike schaden zu fügte. Am Ende lag holte sich der 16-jährige van den Goorbergh seine erste Trainingsbestzeit in seiner WM-Karriere, er fuhr insgesamt 13 Runden. Allessandro Zaccone und Niccolo Antonelli komplettierten die Top-3. Nur 14 Fahrer wagten sich auf die Strecke.

Moto2-Ergebnis, Portimão, FP1 (22. April):

1. Van den Goorbergh, Kalex, 2:04,519 min
2. Alessandro Zaccone, Kalex, + 1,457 sec
3. Niccolo Antonelli, Kalex, + 1,538
4. Joe Roberts, Kalex, + 2,002
5. Albert Arenas, Kalex, + 2,111
6. Celestino Vietti, Kalex, + 2,489
7. Mauel Gonzalez, Kalex, + 2,707
8. Fermin Aldeguer, Boscoscuro, + 3,467
9. Romano Fenati, Boscoscuro, + 5,490
10. Sean Dylan Kelly, Kalex, + 6,003
– Marcel Schrötter, Kalex, keine Zeit

Moto3-Ergebnis, Portimão, FP1 (22. April):

1. Holgado, KTM, 2:02,658 min
2. Fellon, Honda, + 0,610 sec
3. Migno, Honda, + 0,739
4. Guevara, GASGAS, + 0,830
5. Salvador, Honda, + 0,893
6. Furusato, Honda, + 1,071
7. Sasaki, Husqvarna, + 1,263
8. Yamanaka, KTM, + 1,314
9. Ogden, Honda, + 1,338
10. Riccardo Rossi, Honda, + 1,376
11. Masia, KTM, + 1,404
12. Tatay, CFMOTO, + 1,418

Ferner:
17. Foggia, Honda, + 1,721
18. Garcia, GASGAS, + 2,066

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 22:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 14.08., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 14.08., 23:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 15.08., 00:55, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 03:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 15. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 03:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT