Jorge Martin hilft Aldeguer: Ratschläge gegen Miete

Von Nora Lantschner
Das Boscoscuro-Duo Alonso Lopez und Fermín Aldeguer mit Jorge Martin in Assen

Das Boscoscuro-Duo Alonso Lopez und Fermín Aldeguer mit Jorge Martin in Assen

Moto2-Talent Fermín Aldeguer (Boscoscuro) und Pramac-Ducati-Ass Jorge Martin wohnen und trainieren zusammen in Andorra. «Ich versuche ihm zu helfen», erzählte der MotoGP-Star.

Moto2-Europameister Fermín Aldeguer startete stark in seine erste volle WM-Saison, bereits beim dritten Grand Prix fuhr er in Argentinien souverän auf die Pole-Position. Zu diesem Zeitpunkt war er erst 16 Jahre und 332 Tage alt, was ihm einen Eintrag in die Geschichtsbücher sicherte: Aldeguer löste keinen Geringeren als Jorge Lorenzo als den jüngsten Pole-Setter in der zweithöchsten Klasse der Motorrad-WM ab (auf Pole beim Italien-GP 2005 im Alter von 18 Jahren und 31 Tagen).

Im Las Termas-Rennen stürzte Aldeguer nach Kontakt mit WM-Leader Celestino Vietti zwar spektakulär, die Aufmerksamkeit der Talent Scouts war ihm dennoch sicher. Sein Manager Hector Faubel ließ anschließend durchklingen, bereits zwei MotoGP-Hersteller hätten für 2024 Interesse angemeldet. In der kommenden Saison bleibt der inzwischen 17-Jährige aus Murcia aber mit Sicherheit in Luca Boscoscuros Speed-up-Team in der Moto2-Klasse. Im Vorjahr verlängerten die beiden Parteien den Vertrag sogar um drei Jahre.

Seine bisherige WM-Bestleistung fuhr Aldeguer kurz vor der Sommerpause mit Platz 5 auf dem Sachsenring ein. «Mit einem besseren Startplatz hätte er auch um Rang 2 kämpfen können», war Pramac-MotoGP-Ass Jorge Martin überzeugt.

Aufmerksame Beobachter wissen: Martin und Aldeguer verbringen viel Zeit miteinander, von der Streckenbesichtigung an den GP-Wochenenden bis zum gemeinsamen Training in Andorra. «Ich habe dort eine Wohnung und er bezahlt jeden Monat – aber ich habe natürlich einen guten Preis gemacht, weil wir Freunde sind», lachte der «Martinator».

«Wir sind sehr gute Freunde, ich versuche ihm zu helfen und gute Ratschläge zu geben», verriet der 24-jährige Ducati-Jungstar auf Nachfrage von SPEEDWEEK.com. «Er wird immer besser und er ist ein wirklich talentierter Fahrer. Ich glaube, in den Rennen, als viel über die MotoGP geredet wurde, war er ein bisschen verloren. Auf dem Sachsenring fuhr er aber ein großartiges Rennen. Ich hoffe, er macht auf diesem Weg weiter.»

Moto2-Fahrer-WM nach 11 von 20 Grand Prix:

1. Vietti 146 Punkte. 2. A. Fernandez 146. 3. Ogura 145. 4. Canet 116. 5. Arbolino 104. 6. Roberts 97. 7. Schrötter 88. 8. Dixon 76. 9. Acosta 75. 10. Chantra 69. 11. Navarro 66. 12. Bendsneyder 55. 13. Lowes 51. 14. Arenas 45. 15. Beaubier 40. 16. Gonzalez 39. 17. Aldeguer 37. 18. Lopez 35. 19. Alcoba 33. 20. Baltus 16. 21. Salac 14. 22. Dalla Porta 10. 23. Manzi 9. 24. Fenati 7. 25. Rodrigo 6. 26. Zaccone 6. 27. Ramirez 5. 28. Kubo 4. 29. Kelly 3. 30. Pasini 1.

Konstrukteurs-WM:
1. Kalex 275 Punkte. 2. Boscoscuro 57. 3. MV Agusta 5.

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo 221 Punkte. 2. Idemitsu Honda Team Asia 214. 3. Flexbox HP40 178. 4. Elf Marc VDS Racing 155. 5. Mooney VR46 Racing 146. 6. Inde GASGAS Aspar Team 121. 7. Liqui Moly Intact GP Team 121. 8. Italtrans Racing 107. 9. MB Conveyors Speed up 79. 10. Pertamina Mandalika SAG 61. 11. Yamaha VR46 Master Camp 52. 12. American Racing 43. 13. Gresini Racing 20. 14. RW Racing GP 16. 15. MV Agusta Forward 5.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.09., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.09., 09:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.09., 09:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Do.. 29.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.09., 11:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.09., 12:10, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 29.09., 14:25, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.09., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 29.09., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Do.. 29.09., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
» zum TV-Programm
3AT