Aragón: Canet im FP2 vorne, Schrötter 1,4 sec zurück

Von Tim Althof
Aron Canet sicherte sich am Freitag die Bestzeit in den freien Trainings der Moto2-Klasse. Der Spanier setzte sich gegen Augusto Fernández und Alonso López durch. Marcel Schrötter hat am Samstag alle Hände voll zu tun.

Bei sommerlichen 26 Grad Außentemperatur ging es am Nachmittag in das zweite Moto2-Training im MotorLand Aragón. Nachdem Augusto Fernández am Freitagmorgen die Bestzeit mit 1:52,925 min fuhr, wurde der MotoGP-Deal des Spaniers bekannt. Er ist 2023 neben Pol Espargaró Fahrer des GASGAS-Tech3-Teams in der «premier class».

In der Anfangsphase der Session passierte in der kombinierten Zeitenliste nicht viel. Die Spitze blieb unverändert mit Fernández, Canet, López und Acosta. Marcel Schrötter aus dem Team Liqui Moly Intact GP rutschte auf Rang 19 ab. Niccolò Antonelli stürzte mit seiner Kalex in Kurve 14, blieb aber unverletzt.

Dann gelang Misano-GP-Sieger López eine Verbesserung, die ihn auf Position 2 brachte. Kurz danach stürzte Celestino Vietti in Kurve 13. Der WM-Vierte konnte sein Bike zunächst nicht wieder in Fahrt bringen, er lag zu diesem Zeitpunkt nur auf Platz 14. Albert Arena verbesserte sich vom 14. Platz am Vormittag zur Halbzeit auf Platz 8.

Acht Minuten vor dem Fallen der Zielflagge erwischte es MV Agusta-Fahrer Marcos Ramirez in Kurve 3. Der Spanier legte bis dahin ein gutes Training hin, denn er war Zehnter. An der Spitze hingegen waren weiterhin die fünf Spanier zu finden: 1. Fernández. 2. López. 3. Canet. 4. Acosta. 5. Aldeguer. Cameron Beaubier schmiss seine Kalex ebenfalls ins Kies, Kurve 3 war der Ort des Geschehens.

Dann übernahm Aron Canet die Spitzenposition, 0,07 Sekunden vor Fernández. Auch Dixon verbesserte sich im Schlussspurt, der Engländer setzte sich vorübergehend auf Platz 4. In den letzten Sekunden stürzte Zonta van den Goorbergh in Kurve 14, während er eine persönliche Bestzeit in Aussicht hatte. Damit war das Training für alle gelaufen.

Canet fuhr die schnellste Zeit, direkt dahin waren Fernández, López, Dixon und Tony Arbolino. Pedro Acosta beendete den Tag auf Platz 6, knapp vor Albert Arenas, Fermin Aldeguer und Joe Roberts. Marcel Schrötter kam nicht über Platz 22 hinaus.

Moto2, kombinierte Zeiten nach FP2, Aragón (16. September):

1. Canet, Kalex, 1:52,852 min
2. Augusto Fernández, Kalex, + 0.073 sec
3. Alonso López, Boscoscuro, + 0,159
4. Dixon, Kalex, + 0,276
5. Arbolino, Kalex, + 0,302
6. Acosta, Kalex, + 0,373
7. Arenas, Kalex, + 0,463
8. Aldeguer, Boscoscuro, + 0,547
9. Roberts, Kalex, + 0,723
10. Chantra, Kalex, + 0,747
11. Ramirez, MV Agusta, + 0,786
12. Ogura, Kalex, + 0,802
13. Navarro, Kalex, + 0,813
14. Zonta van den Goorbergh, Kalex, + 0,964

Ferner:
17. Vietti, Kalex, + 1,065
22. Schrötter, Kalex, + 1,479

Moto3, kombinierte Zeiten nach FP2, Aragón (16. September):

1. Foggia, Honda, 1:58,507 min
2. Sasaki, Husqvarna, + 0,170 sec
3. Holgado, KTM, + 0,323
4. Nepa, KTM, + 0,548
5. Guevara, GASGAS, + 0,578
6. Ortolá, KTM, + 0,578
7. Artigas, CFMOTO, + 0,598
8. Deniz Öncü, KTM, + 0,642
9. Kelso, KTM, + 0,664
10. Muñoz, KTM, + 0,664
11. Toba, KTM, + 0,760
12. Adrian Fernández, KTM, + 0,838
13. Garcia, GASGAS, + 0,849
14. McPhee, Husqvarna, + 0,863
15. Suzuki, Honda, + 0,941

Ferner:
20. Masia, KTM, + 1,052

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.02., 00:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 04.02., 00:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 04.02., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.02., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Sa.. 04.02., 02:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Sa.. 04.02., 03:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Sa.. 04.02., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 04.02., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.02., 05:00, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Sa.. 04.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3