Motegi FP1: Augusto Fernández vorne, 18. Schrötter

Von Tim Althof
Augusto Fernández

Augusto Fernández

Für Red Bull KTM Ajo-Fahrer Augusto Fernández begann der Japan-GP am Freitag in FP1 mit einer Bestzeit. Der WM-Leader setzte sich gegen Somkiat Chantra und Pedro Acosta durch. Marcel Schrötter verlor viel Zeit.

Aus dem Twin Ring Motegi ist seit dem letzten Besuch in 2019 das Mobility Resort Motegi geworden. Auf der 4,801 km langen Rennstrecke ging es um 7.10 Uhr (MESZ) in das erste freie Training für die Moto2-Klasse. Die Wetterverhältnisse waren trocken, das Thermometer zeigte 26 Grad bei bewölktem Himmel. Weil der Zeitplan nur ein Training am Freitag vorsieht, könnte es die einzige Session an diesem Wochenende sein, in der die Moto2-Piloten trockene Verhältnisse vorfanden. Für Samstag und Sonntag ist sehr viel Regen vorausgesagt.

Als die ersten Fahrer ihre ersten schnellen Runden beendet hatten, wurden die ersten Regentropfen in den Kurven 10 und 11 gemeldet. Die Strecke wurde entsprechend rutschiger. Nach zehn Minuten in dieser Session führte Aron Canet vor Somkiat Chantra und WM-Leader Augusto Fernandez (alle Kalex), der Regen hörte wieder auf.

Dann setzte sich Aron Canet mit einer Rundenzeit von 1:52,170 min an die Spitze des Feldes. Zum Vergleich: Der All-Time-Lap-Record in Motegi liegt bei 1:49,961 min, aufgestellt von Johann Zarco in 2016.

Keminth Kubo stürzte mit seiner Kalex vom Yamaha VR46 Master Camp Team nach 17 Minuten in Kurve 9. Wieder mit dabei ist Routinier Sam Lowes. Der Engländer musste drei Rennen wegen seiner Arm- und Schulterverletzung aussetzen. Zur Hälfte der Session führte Teamkollege Tony Arbolino, Loews lag auf Rang 28. Sean Dylan Kelly musste sein bike mit einem technischen Defekt abstellen. Simone Corsi (MV Agusta) stürzte in Kurve 3.

Sechs Minuten vor dem Fallen der Zielflagge führte Augusto Fernández vor Somkiat Chantra und dem WM-zweiten AI Ogura. Arbolino und Alonso López (Boscoscuro) komplettierten die Top-5. Marcel Schrötter aus dem Liqui Moly Intact GP-Team lag auf Rang 18 (+ 1,7 sec).

Drei Minuten vor dem Ende wurden erneut die Regenflaggen geschwenkt, Tropfen waren auf den Kameras zu erkennen. Außerdem schob Kelly seine Kalex zum zweiten Mal mit technischen Problemen bei Seite. Letztendlich blieb Fernández in Führung vor Chantra und Aragón-GP-Sieger Pedro Acosta.

Zur Info: Die Top-14 der beiden freien Trainings an diesem Wochenende ziehen automatisch in Q2 ein, alle anderen müssen im ersten Qualifying um die besten vier Plätze fahren, damit sie noch eine Chance auf das entscheidende Q2 haben.

Ergebnis Moto2 FP1, Motegi (23. September):

1. Augusto Fernández, Kalex, 1:50,493 min
2. Chantra, Kalex, + 0,084
3. Acosta, Kalex, + 0,290
4. Ogura, Kalex, + 0,392
5. Salac, Kalex, + 0,474
6. Arbolino, Kalex, + 0,521
7. López, Boscoscuro, + 0,677
8. Arenas, Kalex, + 0,798
9. Navarro, Kalex, + 0,823
10. Dixon, Kalex, + 0,955
11. Aldeguer, Boscoscuro, + 0,958
12. Zonta van den Goorbergh, Kalex, + 0,996
13. Roberts, Kalex, + 1,062
14. Bendsneyder, Kalex, + 1,234
15. Canet, Kalex, + 1,371

Ferner:
18. Schrötter, Kalex, + 1,793
21. Vietti, Kalex, + 2,080

Ergebnis Moto3 FP1, Motegi (23. September):

1. Moreira, KTM, 1:57,252 min
2. Foggia, Honda, + 0,195 sec
3. Sasaki, Husqvarna, + 0,241
4. Muñoz, KTM, + 0,313
5. McPhee, Husqvarna, + 0,333
6. Suzuki, Honda, + 0,358
7. Guevara, GASGAS, + 0,412
8. Ricardo Rossi, Honda, + 0,443
9. Migno, Honda, + 0,457
10. Yamanaka, KTM, + 0,540

Ferner:
14. Masia, KTM, + 0,846
17. Garcia, GASGAS, + 1,166

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 01.10., 19:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Sa.. 01.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 01.10., 20:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Sa.. 01.10., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 01.10., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Sa.. 01.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • So.. 02.10., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 02.10., 00:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 02.10., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • So.. 02.10., 01:05, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2021
» zum TV-Programm
3AT