Redding: «Riskantes Manöver»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Redding gegen Márquez

Redding gegen Márquez

Trotz einer Karpaltunnel-OP nach dem Rennen in Misano, eroberte Scott Redding im MotorLand Aragón seinen vierten Podestplatz in dieser Saison.

Von der neunten Position aus hatte Scott Redding einen guten Start und schloss die erste Runde auf Platz 6 ab. In der Schlussphase kämpfte der Brite gegen WM-Leader Marc Márquez und Andrea Iannone um einen Platz auf dem Podest.  Den Schmerzen der Karpaltunnel-OP nach dem Rennen in Misano trotzte Redding tapfer.

«Es war ein hartes Wochenende, wegen dem Wetter und meinem rechten Handgelenk. Beim Fahren machte mir mein Handgelenk keine Probleme, aber ich hatte starke Schmerzen. Ich habe vor dem Rennen Schmerzmittel eingenommen und das war eine gute Entscheidung, obwohl ich in jeder Runde so beschäftigt war, dass ich den Schmerz wohl auch so nicht bemerkt hätte», verdeutlicht Redding die schmerzstillende Wirkung von Adrenalin.

Durch ein mutiges Manöver in der Corkscrew von Aragón errang Redding einen Podiumsplatz und besiegte Andrea Iannone. «Ich habe mich mit Márquez duelliert, aber ich wollte unsere Rundenzeit nicht durch ständige Überholvorgänge verlangsamen, denn wir wollten Iannone einholen. Das haben wir anschliessend auch geschafft. Ich habe ihn mit einem etwas riskanten Manöver in der Corkscrew geschnappt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 28.11., 20:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 20:25, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
6DE