Sandro Cortese: Ermutigendes erstes Training

Von Matthias Dubach
Moto2
Der Moto2-Rookie hielt trotz seines frisch operierten Unterarms das erste Training in Silverstone durch und fuhr 15 Runden.

Fünf Tage nach seinem Bruch der Speiche im rechten Unterarm bewegte Sandro Cortese im ersten freien Training von Silverstone erstmals wieder seine Moto2-Maschine. Vater Antonio half dem Moto3-Weltmeister vor der ersten Ausfahrt in beide Handschuhe. Beim Team Dynavolt IntactGP wurde abgewartet, bis sich die meisten anderen Fahrer bereits auf der Strecke befanden, dann schob Mechaniker Manuel Mickan um 10.57 Uhr Lokalzeit die Kalex von Cortese erstmals an.

Cortese ging seinen ersten Stint ruhig an. In der ersten Runde büsste er noch 23 sec ein, schüttelte die Steifigkeit aber bereits etwas ab und steigerte sich bis zur vierten gezeiteten Runde schon so weit, dass noch 7,6 sec auf die Bestzeit fehlten. Der Berkheimer dehnte den ersten Stint sogar auf mehr Runden aus als gewöhnlich. Als er erstmals wieder zur Box rollte, hatte er die rote Laterne bereits an Titipong Warokorn abgegeben.

Von einem vorzeitigen Ende des Rennwochenendes war nichts zu sehen, Cortese setzte sich umgehend zum Briefung mit seinen Technikern zusammen. «Ich muss meinen Fahrstil etwas umstellen», schilderte er. Bis zum Ende des Trainings erkämpfte sich der Kalex-Fahrer eine Bestzeit von 2:12,434 sec, was zu Rang 29 reichte. Vier Fahrer liegen damit hinter dem frisch operierten Berkheimer.

Nun muss bei Dynavolt abgewartet werden, wie der rechte Arm Corteses auf die Belastungen dieser ersten 15 Runden reagieren wird. Das zweite Training findet um 16.05 Uhr MESZ statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 19.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 19.01., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 21:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 21:11, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Di. 19.01., 21:15, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 21:40, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 22:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 19.01., 23:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6AT