Sam Lowes: Fährt er Moto2-WM 2016 bei Gresini?

Von Günther Wiesinger
Moto2

Der Einstieg von Sam Lowes ins MotoGP-Werksteam von Aprilia Racing wird erst 2017 stattfinden statt 2016. Vielleicht kämpft er aber für Aprilia-Partner Fausto Gresini um die Moto2-WM.

Schon beim GP von Tschechien in Brünn hat sich abgezeichnet, dass das Aprilia Racing Team Gresini den Vorvertrag mit dem 24-jährigen Moto2-Fahrer Sam Lowes nicht in die Tat umsetzen würde, nachdem sich Stefan Bradl bei seinem Debüt auf der Aprilia RS-GP besser geschlagen hatte als erwartet.

Aprilia-Renndirektor Romano Albesiano hatte den Vorvertrag nie unterschrieben, denn schon in Indianapolis hatte sich abgezeichnet, dass Stefan Bradl tadellos ins Aprilia-Werksteam passen würde – auch für 2016.

Es wurde dann eine einvernehmliche Lösung gesucht. Und Sam Lowes, zuletzt auf der ehemaligen Royal-Air-Force-Flugenhafenpiste in Silverstone als erster Brite seit Barry Sheene 1977 (auf Suzuki 500) auf der Pole-Position, verriert im British Grand Prix den heimischen Journalisten genau, wie diese Lösung aussieht: Der Einstieg ins Aprilia-MotoGP-Werksteam wurde um ein Jahr auf 2017 verschoben.

Für 2016 verhandelt Lowes jetzt mit Avintia Ducati und mit Power Electronics Honda. Aber jetzt stellt sich heraus, dass sich auch eine Fortsetzung der Moto2-Laufbahn anbahnen könnte.

Fausto Gresini, der seine beiden MotoGP-Teamplätze in einem «Join Venture» samt Infrastruktur und einem Teil des Technikpersonals an Aprilia vermietet hat, betreibt ja neben dem Honda-Moto3-Rennstall (Bastianini, Locatelli) auch ein Moto2-Team auf Kalex, für das der Belgier Xavier Siméon 2015 schon den GP von Deutschland gewonnen hat.

Draufgänger und «King of Slide» Sam Lowes (24) könnte also bei Gresini 2016 auf Kalex die Moto2-WM bestreiten und in dieser Kategorie noch einmal auf Titeljagd gehen, mit einer siegreichen Kalex statt mit der Speed-up.

In so einer vertraglichen Konstellation könnte Lowes im Lauf der Saison 2016 schon einzelne MotoGP-Testtage absolvieren udn sich an doe 1000-ccm-V4-Maschine gewöhnen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE