Nach NTC: Neue MotoGP-Academy in Belgien

Von Nora Lantschner
Moto3
Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta (rechts) mit dem belgischen Teameigentümer Marc van der Straaten

Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta (rechts) mit dem belgischen Teameigentümer Marc van der Straaten

Dorna gab bekannt, dass das «Road to MotoGP»-Programm mit der «Belgian Motorcycle Academy» erweitert wird. Damit sollen belgische Nachwuchsfahrer an den Northern Talent Cup und die Motorrad-WM herangeführt werden.

«Ich freue mich sehr, die ‚Belgian Motorcycle Academy‘ im Rahmen von Road to MotoGP zu begrüßen und das Programm auf ein weiteres wichtiges Land auszuweiten», verkündete Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta am Dienstag. «Junge Talente zu entdecken und zu fördern ist Teil unserer Vision und die ‚Belgian Motorcycle Academy‘ wird ein weiterer wertvoller Partner sein. Ich freue mich darauf zu sehen, wie die Nachwuchsfahrer die Academy durchlaufen und die Grundlage für die Zukunft des Motorradsports in ihrem Land und in ihrer Region legen – zusammen mit dem neuen Northern Talent Cup.»

Erst im Vorjahr wurde der Northern Talent Cup von Dorna, ADAC und KTM vorgestellt, unter den 24 Fahrern der Premieren-Saison 2020 befinden sich mit Amélie Triffet und Lorenz Luciano auch zwei Belgier. Der NTC spricht Fahrer von 12 bis 17 Jahren an, die «Belgian Motorcycle Academy» setzt hingegen früher an: Dabei handelt es sich um ein Trainingsprogramm für junge Nachwuchsfahrer im Alter von 7 bis 14 Jahren.

Mindestens zehn Trainingstage sind im Laufe des Jahres während den Wochenenden oder den Schulferien geplant. Die Teilnehmer an der Academy werden nicht nur auf Asphalt trainieren, sondern versuchen sich in verschiedenen Disziplinen (Trial, Dirt Track, Supermotard und Motocross). Ergänzt wird das Programm von Kursen zu den Themen rund um die Kommunikation, Psychologie, Ernährung und natürlich körperlichem Training. Dafür greift die Academy auf mehrere zertifizierte Trainer zurück, darunter der ehemalige Superbike- und GP-Fahrer Stéphane Mertens und das frühere Supermoto-Ass Fred Fiorentino.

Die Idee zur Academy stammt von Freddy Tacheny, CEO der Sportmarketing-Organisation Zelos und nun auch Präsident der Belgian Motorcycle Academy. «Mit Carmelo Ezpeleta und seinem Team haben wir oft darüber diskutiert, dass in Nordeuropa ein professioneller Pfad fehlt», erklärte er. Der NTC ermögliche es den Nachwuchsfahrern nun, Erfahrung im Rennsport zu sammeln und auf das Niveau der Fahrer aus dem Süden zu kommen, die in der WM aktuell in der Mehrzahl sind. «Mit Stolz verkünden wir auch die Schaffung der Belgian Motorcycle Academy, die von der Dorna offiziell anerkannt ist und sich zum Ziel setzt, junge Talente in Belgien – historisch ein fruchtbarer Nährboden für Motorrad-Champions – zu entdecken und zu trainieren.»

Ausschließlich belgischen Staatsbürgern können sich für die Belgian Motorcycle Academy bewerben, die auf einer Zusammenarbeit von FMWB (Fédération Motocycliste Wallonne de Belgique), Zelos/MIG, dem Circuit Jules Tacheny in Mettet und der «Belgian Motorcycle Foundation» beruht. Mit Yamaha Belgien, Pirelli, Bihr, Yamaha Zone Rouge d’Andenne und Yamalube konnten auch namhafte Sponsoren gefunden werden. Die Kosten für die Teilnahme belaufen sich auf 2500 Euro, die besten Absolventen bekommen anschließend Zugang zum Selektionsverfahren für den NTC.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
21