Snipers Team in neuen Farben: Tony Arbolino sprachlos

Von Otto Zuber
Moto3

Das Snipers Team nutzte die Motor Bike Expo in Verona, um den 2020er-Look zu präsentieren. Damit schaffte es die Mannschaft, auch Moto3-Pilot Tony Arbolino zu überraschen. Dem WM-Vierten gefällt der neue Auftritt sehr.

Nachdem die Top-3 des Vorjahres in die Moto2 aufsteigen, zählt der WM-Vierte Tony Arbolino in der anstehenden Saison zu den Topfavoriten. Der Teenager aus Garbagnate Milanese eroberte 2019 seine ersten sieben GP-Podestplätze, zwei Mal stand er sogar auf dem höchsten Treppchen: In Mugello und in Assen setzte er sich gegen den Rest des Feldes durch.

Der 19-Jährige kann es kaum erwarten, wieder auf sein Bike zu steigen, das in neuen Farben glänzt. An der 2020er-Präsentation, die im Rahmen der Motor Bike Expo in Verona stattgefunden hat, staunte er: «Wow! Keiner im Team hat mir vor dem heutigen Tag etwas gezeigt, ich bin sprachlos.» Auf Instagram gestand er auch: «Ich habe mich gleich in diesen neuen Look verliebt.»

Arbolino weiss: «In diesem Jahr erwartet man viel von mir und ich will keinen enttäuschen.» Deshalb trainiere er viel. «Ich bin gerade aus Valencia zurückgekehrt, dort haben Filip und ich mit dem Bike trainiert», erzählte er, und betonte, dass er auch neben der Piste intensiv arbeitet. «Selbst beim Fitnesstraining verfolge ich mit meinem Trainer Ivan Lopez ein intensives Programm, um die Saison in Bestform zu beginnen.»

Auch sein neuer Teamkollege Filip Salac, der den Platz von Romano Fenati einnimmt, freut sich über die neue Lackierung. «Ich habe das Bike zum ersten Mal gesehen und es ist unglaublich», schwärmte der 18-Jährige. «Mit diesem Bike, einem solchen Team und einem derart starken Teamkollegen können wir wirklich einen wichtigen Schritt nach vorne machen», ist der Tscheche überzeugt.

Neben dem GP-Projekt präsentierten Teammanager Stefano Bedon und Teamchef Mirko Cecchini auch das Junior-Team, das aus neun Fahrern besteht, die in verschiedenen Nachwuchsklassen unterwegs sein werden. Fermin Aldeguer und Filippo Palazzi werden in der Moto3-Junioren-WM antreten, Rossi Moor und Gorbe Soma werden den European Talent Cup bestreiten, Farkas Kevin, Eli Banish, Suranyi Balazs und Matteo Masili kämpfen ind er CIV-Junior-Meisterschaft und Edoardo Boogio wird in der Pre-Moto3 an den Start gehen.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
Mi. 08.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 08.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.04., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.04., 21:30, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
Mi. 08.04., 22:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 08.04., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
138