Portimão: 6. Moto3-Pole für Fernandez, Arbolino patzt

Von Nora Lantschner
Moto3
Ajo-KTM-Pilot Raul Fernandez sicherte sich die beste Ausgangslage für das Moto3-Saisonfinale. Die Titelanwärter Albert Arenas und Ai Ogura stehen in der zweiten Startreihe. Der WM-Dritte Tony Arbolino scheiterte in Q1.

Drei Fahrer kämpfen beim Saisonfinale noch um den Moto3-Titel: Aspar-KTM-Pilot Albert Arenas kam mit einem Vorsprung von acht bzw. elf Punkten auf Ai Ogura und Tony Arbolino nach Portugal. Für die Honda-Piloten begann der Samstag aber mit einem Rückschlag, beide mussten den Umweg über Q1 antreten.

Dort ging das Zittern weiter: Ogura hatte drei Minuten vor Schluss noch keine Q1-Zeit gesetzt, Arbolino lag nur auf Platz 11 – Maximilian Kofler (CIP-KTM) dagegen auf Platz 3. Zur Erinnerung: Nur die Top-4 schaffen in den kleinen Klassen noch den Aufstieg in das Q2, wo die Startplätze 1 bis 18 ausgefahren werden.

Ogura schob sich in seiner ersten und einzigen fliegenden Runde noch auf Platz 3, Valencia-2-Sieger Arbolino scheiterte dagegen als 13. kläglich, nachdem er im letzten Versuch in Kurve 3 vom Gas gegangen war: Er war fälschlicherweise der Meinung, noch eine Runde zur Verfügung zu haben. Das bedeutete für den WM-Dritten nur Startplatz 27.

Kofler beendete das Q1 auf Platz 10, damit steht er auf dem 24. Startplatz. Der Österreicher und Jason Dupasquier (Startplatz 30) gehören allerdings zu den neun Fahrern, die am Freitag im FP2 beim Bummeln erwischt wurden. Deshalb wurde ihnen ein Long-Lap-Penalty für das morgigen Rennen aufgebrummt. Als Wiederholungstäter gab es für Masia, Foggia und Pawi sogar jeweils einen doppelten Long-Lap-Penalty – besonders bitter für den FP3-Schnellsten, den Leopard-Honda-Piloten Masia.

Im Q2 lag zur Halbzeit Gresini-Honda-Pilot Jeremy Alcoba in 1:48,236 min vorne. Während Sky-VR46-Fahrer Andrea Migno in Kurve 4 stürzte, übernahm Red Bull-KTM-Ajo-Pilot Raul Fernandez Platz 1. Rodrigo landete in Kurve 12 im Kiesbett. WM-Leader Arenas fand sich auf Rang 4 wieder.

Ogura musste zwei Minuten vor Schluss in Kurve 5 einen heftigen Wackler überstehen, während ein Großteil des Feldes bis auf den letzten Moment wartete, um noch eine Zeitattacke zu starten. Die Gruppe um Arenas, Toba und Co. bummelte dann aber zu lange – die Zielflagge kam ihnen um einen Bruchteil einer Sekunde zuvor.

Ogura nutzte dagegen seine letzte Chance, um sich Startplatz 5 zu sichern. Für Fernandez, dessen Moto2-Beförderung heute offiziell bestätigt wurde, ist es die sechste Pole-Position der Saison.

Ergebnis Moto3, Q2, Portimão

1. Fernandez, KTM, 1:48,051 min
2. Alcoba, Honda, + 0,185 sec
3. Sasaki, KTM, + 0,240
4. Suzuki, Honda, + 0,291
5. Ogura, Honda, + 0,315
6. Arenas, KTM, + 0,427
7. Antonelli, Honda, + 0,478
8. Foggia, Honda, + 0,842
9. Masia, Honda, + 0,859
10. Rodrigo, Honda, + 0,869
11. Öncü, KTM, + 0,874
12. Garcia, Honda, + 0,954
13. Baltus, KTM, + 0,999
14. Vietti, KTM, + 1,487
15. Kunii, Honda, + 1,845

Ohne Zeit:
16. Migno, KTM
17. Kaito, KTM
18. Binder, KTM

Ergebnis Moto3, Q1, Portimão

1. Binder, KTM, 1:47,635
2. Suzuki, Honda, + 0,299 sec
3. Ogura, Honda, + 0,775
4. Antonelli, Honda, + 0,843
5. McPhee, Honda, + 0,853

Ferner:
10. Kofler, KTM, + 1,069
13. Arbolino, Honda, + 1,513
16. Dupasquier, KTM, + 2,032

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 23.11., 16:20, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 23.11., 16:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 23.11., 16:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mo. 23.11., 17:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 23.11., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 23.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 23.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
8DE