Valentino Rossi: «VR46 Master Camp war ein Erfolg»

Von Frank Aday
Moto3
Nach fünf Tagen Training mit Valentino Rossi und den Fahrern der VR46 Academy reisen die fünf asiatischen Talente des «VR46 Master Camp» zurück in ihre Heimat.

Der Freitag markierte den fünften und letzten Tag der ersten Ausgabe des VR46 Master Camps, das es in Zusammenarbeit mit Yamaha fünf asiatischen Talenten ermöglichte, mit dem neunfachen Weltmeister Valentino Rossi und seinen Schützlingen zu trainieren. Den letzten Tag genossen die fünf Fahrer zusammen mit ihrem Instruktor, Moto3-Pilot Francesco Bagnaia, auf der Jeepers Kart & Pit Bike Strecke mit Minibikes, bevor sie eine Tour durch das VR46 Hauptquartier in Tavullia erhielten. Im Anschluss folgte die Abschlussfeier des VR46 Master Camps.

Die Schüler Peerapong Loiboonpeng (21, Thailand), Galang Hendra Pratama (17, Indonesien), Soichiro Minamimoto (16, Japan), Kasma Daniel Bin Kasmayudin (16, Malaysia) und Imanuel Putra Pratna (19, Indonesien) absolvierten mit den Minibikes zunächst eine gezeitete Trainingssession, bevor ein Qualifying und zwei Rennen folgten. Im ersten Rennen siegte nach einem engen Kampf um die Spitze Galang Hendra Pratama. Im zweiten Lauf hatte Kasma Daniel Bin Kasmayudin die Nase vorne.

Nach drei Stunden unter der italienischen Sonne kehrten die Fahrer für ein dreigängiges Mittagessen in das VR46 Hauptquartier zurück. Danach folgte eine Führung von Gianluca Falcioni, dem VR46 Managing Director, durch die Gebäude, wo die VR46-Fanartikel und die anderer Fahrer wie Dani Pedrosa, Cal Crutchlow, Scott Redding, Jack Miller oder Motocross-Star Tony Cairoli hergestellt werden.

Die Führung endete in Valentino Rossi Büro, wo sich die Fahrer eine Videozusammenfassung der fünf Trainingstage ansehen durften. Lin Jarvis erklärte, dass sich dort der Kreis schließt, denn am Konferenztisch in Rossis Büro wurde dieses Projekt entworfen.

Bei der Abschlusszeremonie erhielten die fünf Fahrer ihr offizielles «VR46 Master Camp»-Zertifikat und ein paar Geschenke von VR46 wie das kürzlich erschienene MotoGP-Spiel, in dem der Spieler die Karriere von Valentino Rossi simulieren kann. Auch Moto2-Pilot Franco Morbidelli gratulierte den Schülern, Bagnaia brachte sogar Abschiedsgeschenke mit.

«Ich bin wirklich glücklich, wie das erste Yamaha VR46 Master Camp lief», erklärte Rossi. «Die Jungs waren sehr aufgeregt. Natürlich sind sie nun müde, denn sie trainierten intensiv, aber sie sind glücklich. Ich hoffe, dass sie ein paar Dinge mit nach Hause nehmen, die sie von den VR46 Academy-Fahrern gelernt haben – nicht nur Wissen und Fähigkeiten, sondern auch die Einstellung betreffend. Die Fahrer haben in diesen wenigen Tagen schnell gelernt. Es war auch eine großartige Erfahrung für die Fahrer der Academy und all jene, die bei der Organisation geholfen haben. Das Master Camp war ein Erfolg.»

Peerapong Loiboonpeng ergänzte: «Ich bin so froh, diese Möglichkeit erhalten zu haben. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal hier sein würde und Valentino Rossi treffen könnte. Als ich wusste, dass ich hierher reise, tat ich mein Bestes, um mich auf diesen Event vorzubereiten. In den letzten fünf Tagen versuchte ich mir alles einzuprägen, was sie uns beigebracht haben. Ich will Yamaha für ihre Unterstützung danken. Mein Dank geht auch an die Fahrer der VR46 Academy, die uns mit offenen Armen empfangen und gut unterrichtet haben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
7DE