Aleix Espargaró: «Márquez ist der Beste aller Zeiten»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Weltmeister Marc Márquez bei der FIM Gala in Valencia

Weltmeister Marc Márquez bei der FIM Gala in Valencia

Aprilia-Pilot Aleix Espargaró hat seine eigene Sicht auf die von Jorge Lorenzo ignorierte Stallorder bei Ducati. Zudem lobt er Andrea Dovizioso und Marc Márquez für den spannenden WM-Kampf 2017.

Ducati und Andrea Dovizioso verloren beim Saisonfinale in Valencia zwar den Titelkampf gegen Honda-Star Marc Márquez, aber nach sechs Saisonsiegen und WM-Rang 2 ist «Desmo Dovi» einer der großen Gewinner der MotoGP-Saison 2017. Dieser Meinung ist auch Aprilia-Werkspilot Aleix Espargaró.

Espargaró fordert auch zukünftig mehr Beachtung für den diplomatischen und bescheidenen Andrea Dovizioso im Paddock der MotoGP-WM. Zudem fand er lobende Worte für die großartige Leistung von Weltmeister Marc Márquez. «Wir sahen ein schönes letztes Saisonrennen. Marc [Márquez] war stärker, aber er kontrollierte das Rennen zunächst. Als er dann angriff, unterlief ihm ein Fehler. Er verpasste Kurve 1. Er bremste hundert Meter zu spät. Ich stürzte in dieser Kurve, doch er konnte einen Crash einmal mehr verhindern. Er hat einen weiteren Titel gewonnen. Ganz nach seiner DNA – Márquez-Style. Diesen Titel hat er wirklich verdient. Aber jeder in diesem Paddock – die Medienvertreter, Techniker und Fahrer – sollten mehr würdigen, was Andrea in den letzten Jahren geleistet hat. Er ist vielleicht nicht der auffälligste und lauteste Fahrer, aber er arbeitet hart. Marc Márquez ist zu hundert Prozent der beste MotoGP-Fahrer aller Zeiten, doch Andrea hat ihn bis zum letzten Rennen unter Druck gesetzt. Ich applaudiere Andrea und seinem Team.»

Aleix Espargaró hat seine eigene Sicht auf die Situation bei Ducati. Warum ignorierte Jorge Lorenzo die Teamorder und ließ Andrea Dovizioso nicht passieren? «Ich denke nicht, dass Andrea schneller war als Jorge. Bei diesem Rennen hat Jorge Andrea schon sehr geholfen, denn er hat Andrea die perfekte Linie gezeigt und half ihm mit dem Drive aus den Kurven. Ich denke, für die nächste Saison hat Ducati ein sehr starkes Team.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
» zum TV-Programm
7DE