Yamaha präsentiert Jonas Folger als MotoGP-Testfahrer

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Im Oktober 2017 musste sich Jonas Folger nach einem Burn-out für mehr als ein Jahr aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Morgen sitzt er erstmals wieder bei einem offiziellen Test auf einer GP-Maschine.

Es war seit dem Misano-GP ein offenes Geheimnis, denn Movistar-Yamaha-Teammanager Massimo Meregalli hatte es dort bereits angekündigt. Und Jonas Folger war bereits bei einem Yamaha-Test in Aragón als Beobachter dabei. Jetzt ist es offiziell: Der Bayer wird MotoGP-Testfahrer bei Yamaha Factory Racing.

Neben dem Movistar Yamaha MotoGP Team und dem Petronas Sepang Yamaha Racing Team wird Yamaha jetzt noch ein drittes MotoGP-Team installieren, und zwar das Yamaha Factory Racing Europa Test Team. Und in dieser dritten Box wird in Valencia Jonas Folger als neuer Testfahrer betreut.

Der 25-jährige Folger hat 2017 die MotoGP-Saison bei Tech3-Yamaha bestritten, er glänzte beim Heim-GP mit Platz 2 hinter Marc Márquez, doch vor dem Motegi-GP Anfang Oktober 2017 riss ihn ein Burn-out und eine bakterielle Infektion aus dem Renngeschehen.

Für Jonas Folger, der in diesem Jahr für Kalex drei Moto2-Tests absolviert hat, beginnt die neue Aufgabe morgen in Valencia. «Wir sind sehr froh, Jonas wieder bei uns bei Yamaha zu haben», erklärte Lin Jarvis, Managing Director von Yamaha Factory Racing. «Es ist kein Geheimnis, dass Yamaha in diesem Jahr mit großen Herausforderungen konfrontiert war. Wir haben zwar am Schluss wieder Fortschritte verzeichnet, aber wir sind überzeugt, dass uns der zusätzliche Support durch ein Testteam in Europa helfen wird, die Entwicklung künftig zu beschleunigen. Jonas hat großartige Fähigkeiten und überragenden Speed in der MotoGP gezeigt. Seine Erfahrung mit der Yamaha YZR-M1, seine Jugend und sein Drive werden ein wichtiger Pluspunkt für uns in der WM-Saison 2019 sein.»

«Nach der langen Auszeit freue ich mich riesig, im Paddock zurück zu sein. Und auf meine neuen Aufgaben, die in den nächsten Tagen auf jener Strecke beginnen, wo ich vor zwei Jahren mein Debüt in der Königsklasse erlebt habe», hielt Jonas Folger fest. «Mein neuer Job begann schon heute am Montag, allerdings nur mit Trockenübungen und einigen Meetings. Zunächst gilt es die neue Lederkombi anzuprobieren, bevor erste Sitzproben auf der MotoGP-Yamaha gemacht werden können. Ich fiebere den nächsten zwei Tagen entgegen, wenn wir unser Testprogramm starten. Ich bin sehr stolz, dass ich Teil dieses Projekts von Yamaha bin.»

«Es ist bekanntlich zum ersten Mal, dass Yamaha ein in Europa stationiertes Testteam einrichtet», sagt Jonas. «Ich glaube, dass aufgrund der aktuellen Situation des Werksteams viel Arbeit auf mich zukommt. Es ist ja kein Geheimnis, dass Valentino Rossi und Maverick Viñales viel Druck ausgeübt und sich für dieses Projekt stark gemacht haben. Es ist eine große Ehre für mich, und ich bin schon gewaltig auf diese Herausforderung gespannt. Hauptsächlich kann ich es kaum noch erwarten, wieder auf eine Yamaha zu steigen und das Fahrgefühl mit einer MotoGP-Maschine auskosten zu können. Die Yamaha M1 hat mir von Beginn an super getaugt, als ich sie zum ersten Mal im November 2016 gefahren bin. Meine Maschine und ich werden bald wieder eine Einheit sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Di. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Di. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Di. 20.10., 14:35, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Di. 20.10., 15:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Di. 20.10., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
8DE