MotoGP

Marc Márquez: «Wollen wieder gute Show abliefern»

Von - 01.10.2019 13:56

Der GP von Thailand könnte im Kampf um den Titel in der MotoGP bereits die Entscheidung zugunsten von Marc Márquez bringen. Im Falle eines Sieges auf dem Chang International Circuit wäre der Honda-Pilot uneinholbar.

Beim ersten Grand Prix von Thailand sorgten im Vorjahr Marc Márquez, Andrea Dovizioso und Maverick Viñales für Spannung. Nach 26 Runden hatte der 26-jährige Spanier das bessere Ende für sich. Mit einem Vorsprung von 0,115 Sekunden behielt er nicht nur über Dovizioso die Oberhand, es war auch eine neuerliche Demonstration seiner Stärke.

Neben diesem Sieg sicherte sich Márquez in Buriram auch die Pole-Position und die schnellste Runde des Rennens. Mit all diesen Rekorden in der Tasche erscheint der regierende Weltmeister als der Fahrer, den es zu schlagen gilt.

Fünf Rennen vor Schluss hat Márquez beachtliche 98 Zähler Vorsprung auf Dovizioso. Nur noch der Italiener kann den Spanier daran hindern, seinen achten Weltmeistertitel zu erringen. Allerdings müsste das Ducati-Ass die restlichen Läufe gewinnen. Gleichzeitig dürfte der Repsol Honda-Pilot nur noch 26 Punkte einfahren. Bei einem Sieg von Márquez wäre die Weltmeisterschaft bereits in Thailand entschieden.

«Wir hatten ein großartiges Wochenende in Aragon und es war eine große Freude, vor heimischem Publikum zu gewinnen. Ich möchte diese Energie nach Thailand mitnehmen, um ein ähnlich starkes Wochenende erleben zu können», sieht der WM-Führende dem Rennen in Buriram mit Spannung entgegen.

«Unsere Herangehensweise ändert sich auch unter den gegebenen Umständen nicht. Wir werden uns wie immer bemühen, am Rennsonntag so stark wie möglich zu sein. Letztes Jahr hatten wir in Thailand ein sehr aufregendes Rennen. Vielleicht können wir auch dieses Jahr eine gute Show für die Fans abliefern.»

Nach einem schweren Sturz im Training konnte Jorge Lorenzo im Vorjahr in Thailand erst gar nicht an den Start gehen. Für den fünffachen Weltmeister, der nach seinem Umstieg von Ducati zu Honda in einer tiefen Krise steckt, geht es in auf dem Chang International Circuit vor allem darum, sein Gefühl für die RC213V zu verbessern.

«Letztes Jahr hatte ich nicht das beste Wochenende in Thailand. Es war ein heftiger Sturz, der mich vom Rennen ausgeschlossen hat», erinnert sich der Spanier. «Jetzt freue ich mich auf das Rennen. Im Vorjahr hat man am Sieg von Marc gesehen, dass die Strecke zu unserem Motorrad passt.»

«Nach dem schwierigen Rennen in Aragon hoffe ich, dass wir ein besseres Wochenende haben werden. Während des Trainings haben ich mit konstanten Rundenzeiten gezeigt, dass ich schön langsam Gefühl für das Motorrad aufbauen kann. Mein Ziel für Thailand muss es sein, dieses Potenzial auszuschöpfen.»

MotoGP-WM-Stand nach 14 von 19 Rennen
1. Marc Márquez 300. 2. Dovizioso 202. 3. Rins 156. 4. Petrucci 155. 5. Viñales 147. 6. Rossi 137. 7. Quartararo 123. 8. Miller 117. 9. Crutchlow 98. 10. Morbidelli 80. 11. Pol Espargaró 77. 12. Nakagami 68 . 13. Mir 49. 14. Aleix Espargaró 46. 15. Iannone 32. 16. Bagnaia 29. 17. Oliveira 29. 18. Zarco 27. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 18. 21. Bradl 16.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Holt sich Marc Márquez in Thailand vorzeitig seinen achten WM-Titel? © Ohner Holt sich Marc Márquez in Thailand vorzeitig seinen achten WM-Titel?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 14.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 14.11., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Do. 14.11., 20:30, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 14.11., 21:45, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 14.11., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 14.11., 21:45, ORF Sport+
FIA World Rallycross Championship
Do. 14.11., 23:30, Motorvision TV
On Tour
Do. 14.11., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 15.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 15.11., 01:10, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm