MotoGP

Hamilton nach MotoGP-Test mit Rossi: «Der beste Tag»

Von - 11.12.2019 13:51

Valentino Rossi und Lewis Hamilton tauschten am Montag in Valencia ihre Fahrzeuge. Auf die ersten Bilder müssen die Fans zwar weiter warten, der Formel-1-Weltmeister brach aber sein Schweigen.

Die Motorsport-Welt fieberte dem 9. Dezember mit großer Spannung entgegen, immerhin tauschte der neunfache Weltmeister Valentino Rossi mit keinem Geringeren als dem sechsfachen F1-Champion Lewis Hamilton sein Gefährt. Der Test auf dem Circuit Ricardo Tormo fand allerdings hinter verschlossenen Toren statt – und bis heute drang kein einziges Bild an die Öffentlichkeit.

Einzig Rossis Freundin Francesca Sofia Novello postete am Dienstag zwei Aufnahmen, die das Model an der Rennstrecke in Valencia zeigen. «Was für ein Tag», schwärmte sie. Mehr durfte sie nicht verraten.

Hamilton meldete sich nun ebenfalls bei den 13,8 Millionen Menschen, die ihm allein auf Instagram folgen: «Guten Morgen, Welt! Ich hoffe, es geht euch allen gut. Es tut mir leid, dass es bisher noch keine Neuigkeiten zu dem gab, was ich und Valentino so getrieben haben. Alles, was ich sagen kann, ist, dass es monumental war. Es lief für uns beide großartig, es gab nicht das geringste Problem und wir hatten den besten Tag überhaupt», kommentierte der Mercedes-Star seinen Ausflug auf der Yamaha M1. Auf Fotos oder gar Videos warten seine Fans aber bisher vergeblich.

Rossi ist unterdessen schon am Yas Marina Circuit von Abu Dhabi eingetroffen, wo er am Samstag beim 12h Gulf am Start stehen wird. Nach dem Silberpfeil fährt der 40-Jährige einen Ferrari 488 GT3 des Schweizer Rennstalls Kessel Racing.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Valentino Rossi und Lewis Hamilton trafen sich auf dem Circuit Ricardo Tormo wieder © Facebook/Lewis Hamilton Valentino Rossi und Lewis Hamilton trafen sich auf dem Circuit Ricardo Tormo wieder

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 21.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Di. 21.01., 14:15, NDR Fernsehen
die nordstory - Schlossherren auf Zeit
Di. 21.01., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 21.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 21.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 21.01., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Di. 21.01., 22:15, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm