MotoGP

Abu Dhabi: Rossi-Familie gibt im Ferrari Gas

Von Mario Furli - 11.12.2019 18:20

Valentino Rossi gönnt sich in der MotoGP-Winterpause noch keine Pause. Nach dem Flattrack-Rennen auf seiner Ranch und dem Formel-1-Test in Valencia bereitet sich der 40-Jährige auf seinen nächsten Einsatz vor.

Zweirad-Ass Valentino Rossi auf vier Rädern zu sehen, ist schon lange kein ungewohntes Bild mehr. 2018 etwa gewann er zum insgesamt siebten Mal die Monza Rally Show – in einem Ford Fiesta WRC Plus. In diesem Jahr strich er den Fixpunkt aus seinem Kalender und reiste stattdessen nach Valencia, wo er am Montag im Silberpfeil von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton saß.

Während vom Fahrzeugtausch der beiden Superstars bisher nur sehr spärlich Informationen durchsickern, kommen aus Abu Dhabi schon die ersten Bilder: Dort nimmt Rossi gemeinsam mit seinem Bruder Luca Marini und seinem treuen Begleiter Alessandro «Uccio» Salucci am Samstag am 12 h Gulf teil.

Am heutigen Mittwoch absolvierte der «Dottore» die ersten privaten Testkilometer im Ferrari 488 GT3, den das Team Kessel Racing aus dem Tessin unter der Nennung Monster VR46 Kessel in der Klasse PRO-AM einsetzt – natürlich mit der Startnummer 46. Ernst wird es auf dem Yas Marina Circuit erst am Freitag, dann findet das Qualifying statt.

Die Nummer 46 ist beim 12 h Gulf dabei © Kessel Racing Die Nummer 46 ist beim 12 h Gulf dabei Valentino Rossi steigt in den Ferrari 488 GT3 © Kessel Racing Valentino Rossi steigt in den Ferrari 488 GT3 Gefahren wird auf der F1-Strecke Yas Marina © Kessel Racing Gefahren wird auf der F1-Strecke Yas Marina

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 09:15, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 20.02., 10:00, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 10:30, Motorvision TV
Super Cars
Do. 20.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Do. 20.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 20.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
108