MotoGP-WM 2020: Zuschauer frühestens beim Misano-GP

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Misano-GP: Werden Zuschauer zugelassen? Wenn ja, wie viele?

Misano-GP: Werden Zuschauer zugelassen? Wenn ja, wie viele?

Bei den Doppel-GP-Events in Jerez und Spielberg sowie in Brünn finden die ersten Geisterrennen der GP-Geschichte statt. In Misano (13. und 20.9) könnten Zuschauer erstmals erlaubt werden.

Die zahlreichen MotoGP-Fans stellen sich natürlich vor dem Saisonstart in Jerez (19. und 26. Juli) die Frage, ob und wann in diesem Jahr noch Zuschauertickets für die WM-Läufe verkauft werden können. Bisher sind nur Geisterrennen geplant. Die MotoGP-Anhänger müssen sich mit den TV-Bildern begnügen. Für den Re-Start in Jerez standen nie Zuschauer zur Diskussion.

Inzwischen hat auch der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) durchblicken lassen, dass auch bei den beiden MotoGP-Events in Österreich (GP von Österreich am 16. August und GP der Steiermark am 23. August) keine Zuschauer zugelassen werden. Dasselbe hatte der steirische Landesrat Christopher Drexler bereits am Sonntag beim Besuch des Formel-1-GP durchblicken lassen.

«Wir haben im Kampf gegen die Pandemie bisher viel erreicht und wollten das nicht aufs Spiel setzen», erklärte Kurz. «Das Virus ist nicht weg.»

Deshalb werden auch beim GP von Tschechien in Brünn (9. August 2020) mit Sicherheit keine Zuschauer-Tickets verkauft.
Für die beiden Misano-GP ist bezüglich der Zuschauer noch keine Entscheidung getroffen worden.

Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta und sein Krisenstab stehen in Kontakt mit den italienischen Behörden. Misano-Circuit-Direktor Andrea Albani hat schon im Juni angekündigt, dass er gern einen Teil der Tribünenplätze besetzen möchte.

In Italien wurden gestern nur 169 Neuinfektionen gemeldet. Wenn sich keine zweite Welle anbahnt, könnte die Behörden durchaus eine gewisse Anzahl von Zuschauern erlauben.

Wegen der Urlaubsreisenden besteht aber vorläufig die Gefahr von steigenden Fallzahlen. Deshalb wird dieses Thema voraussichtlich erst Mitte August entschieden.

Übrigens: Für die beiden Nacht-Slaloms in Schladming/Österreich im Januar 2021 hat die FIS jetzt drei Szenarien festgelegt: Null Zuschauer, 10.000 bis 20.000 Zuschauer – oder volles Haus mit 40.000 Fans wie vor Corona.

Wie es mit den Zuschauern nach Misano weitergeht,
ist noch fraglich.

Auch beim Frankreich-GP in Le Mans am 11. Oktober ist diesbezüglich noch keine Entscheidung gefallen. «In Frankreich ist die Virus-Situation noch immer nicht unter Kontrolle», war heute einem Franzosen im Jerez-Paddock zu hören. Le-Mans-Promoter Claude Michy, im Nebenberuf Manager von Johann Zarco, bereitet sich auf zwei Szenarien vor – auf eines mit und eines ohne Zuschauer.

Gestern wurden in Frankreich 288 Neuinfektionen gemeldet. Deshalb ist vorläufig nicht mit einer Genehmigung für eine Großveranstaltung zu rechnen.

Die Dorna wird bis 31. Juli entscheiden, ob im November und Dezember noch zwei Übersee-Rennen in Thailand und Malaysia ins Programm kommen, immer unter Voraussetzung, dass dort Zuschauer erlaubt sein und die Veranstalter die volle Gebühr an die Dorna bezahlen können. Doch Malaysia steht bisher nicht auf der Liste der 15 «safe travel destinations», die die EU letzte Woche veröffentlicht hat.

Es war deshalb für die Teammitglieder und Fahrer aus Malaysia nicht leicht, mit einer Sondergenehmigung nach Jerez zu kommen. «Ich musste bei Qatar Airways während des ganzes Fluges eine Klarsichtmaske tragen», berichtete Petronas-Yamaha-Teamprinzipal Razlan Razali.

«Zumindest bis Misano wird es mit Zuschauern schwierig», ist sich Dorna-CEO Ezpeleta bewusst. «Darauf haben wir ohnedies keinen Einfluss, das entscheiden die lokalen Behörden. Für uns hat vorläufig Vorrang, das Fahrerlager zu isolieren und alle Ansteckungen zu vermeiden.»

Der vorläufige Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
19. Juli: Jerez (GP von Spanien)
26. Juli: Jerez (GP von Andalusien)
09. August: Brünn (GP von Tschechien)
16. August: Spielberg (GP von Österreich)
23. August: Spielberg (GP der Steiermark)
13. September: Misano (GP San Marino e Della Riviera di Rimini)
20. September: Misano (GP Emilia Romagna e Della Riviera)
27. September: Barcelona-Catalunya (GP Catalunya)
11.
Oktober: Le Mans (GP von Frankreich)
18. Oktober: Aragón (GP von Aragonien)
25. Oktober: Aragón (GP von Teruel)
08. November: Valencia (GP von Europa)
15.
November: Valencia (GP Comunitat Valenciana)

Ersatzlos gestrichen:
31. Mai: Mugello/I
21.
Juni: Sachsenring/D
28. Juni: Assen/NL
12. Juli: KymiRing/FIN
30. August: Silverstone/GB
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
15. November: Texas/USA

Noch nicht abgesagt:
GP von Argentinien (Termas de Río Hondo)
GP von Thailand (Chang International Circuit)
GP von Malaysia (Sepang International Circuit)

(Übersee-Rennen werden nur ausgetragen, wenn Zuschauer-Tickets verkauft werden können. In Thailand und Malaysia könnte das klappen.) 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 03.03., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 03.03., 09:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 03.03., 10:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi.. 03.03., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi.. 03.03., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 03.03., 13:20, Motorvision TV
    Classic
  • Mi.. 03.03., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 03.03., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 03.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 03.03., 16:25, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
25DE