Spanien-GP: MotoGP-Auftakt 2020 live bei ServusTV

Von Mario Furli
MotoGP
Am Sonntag sehen wir endlich wieder einen MotoGP-Start

Am Sonntag sehen wir endlich wieder einen MotoGP-Start

Mit 16 Wochen Verspätung startet die MotoGP-Klasse in Jerez in die neue Saison: ServusTV überträgt den «Gran Premio Red Bull de España» am Samstag und am Sonntag live.

«Jeder freut sich, aufs Motorrad zu steigen und wieder ein bisschen Normalität zu verspüren», sagt ServusTV-Experte Stefan Bradl. Exakt 245 Tage nach dem letzten Grand Prix jagen die MotoGP-Artisten wieder nach WM-Punkten – ohne Zuschauer und mit reduziertem Personal an der Strecke. Bradl: «Eine neue Situation für alle Fahrer. Selbst ein Valentino Rossi hat solch ungewöhnliche Umstände noch nie erlebt.» An der Favoritenrolle von Marc Márquez ändert sich trotzdem nichts: «Er ist inzwischen so clever und weiß genau, dass ihm oft 85 Prozent reichen.»

Wird Quartararo zum Siegfahrer?

Dennoch könnte die Konkurrenz dem achtfachen Weltmeister näher rücken, zumal sie von Michelins neuentwickeltem Hinterreifen mehr zu profitieren scheint als Honda. Gespannt ist der ServusTV-Experte vor allem auf Supertalent Fabio Quartararo: «Vom Speed her hat er auf jeden Fall das Niveau zu gewinnen. Meiner Meinung nach fehlt ihm nur noch ein bisschen die Rennintelligenz.»

Maverick Viñales werde nach der Vertragsverlängerung bei Yamaha wiederum entspannter sein als im Vorjahr und Andrea Dovizioso müsse man ohnehin immer auf dem Zettel haben, so Bradl. Weltmeisterbruder Álex Márquez gewährt er hingegen noch Zeit: «Er wird lernen müssen, mit dem Druck umzugehen und diesen an sich abprallen zu lassen.»

Richtungsweisender WM-Start

Aufgrund der vorläufig nur 13 fixierten Rennen seien konstante Leistungen gefragter denn je, ist Bradl überzeugt. Und anders als in den Jahren zuvor dürfte der Auftakt auf der bei allen Fahrern beliebten Strecke mit ihren schnellen Kurven und engen Haarnadeln schon richtungsweisend für den weiteren WM-Verlauf sein: «Wer in Jerez schnell ist, ist die ganze Saison gut unterwegs.»

Neuerungen, Transfers, Auflagen, etc.

Moderatorin Andrea Schlager und Experte Gustl Auinger berichten direkt aus der Boxengasse in Jerez. Christian Brugger und Alex Hofmann kommentieren aus dem Studio in Salzburg, wo sie Stefan Keckeisen begrüßen, Teilhaber des Moto2-Teams IntactGP. Rund um die Rennaction werden die Neuerungen zur Saison 2020 beleuchtet, wie sich das Fahrerkarussell gedreht hat, welche Covid-19-Auflagen einzuhalten sind und was mit Valentino Rossi passiert. Zudem gibt es einen genauen Blick auf den Moto3-Attnanger Maximilian Kofler.

Spanien-GP 2020 live bei ServusTV

Samstag (18. Juli):
12:25 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
12:35 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
13:30 Uhr: 4. freies Training MotoGP LIVE
14:10 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
15:05 Uhr: Qualifying Moto2 LIVE

Sonntag (19. Juli):

10:20 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
11:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
12:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
14:00 Uhr: Rennen MotoGP LIVE

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 25.11., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 23:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
» zum TV-Programm
6DE