Viñales und Rossi sind heiß auf Tschechien-Grand-Prix

Von Helmut Ohner
MotoGP
Maverick Viñales und Valentino Rossi auch in Brünn Rad an Rad?

Maverick Viñales und Valentino Rossi auch in Brünn Rad an Rad?

​Der GP von Andalusien war für Yamaha das lange erwartete Erfolgserlebnis. In Abwesenheit von Vorjahressieger Marc Marquez wollen Maverick Viñales und Valentino Rossi in Brünn daran anknüpfen.

Frisch ausgeruht kommen der Spanier Maverick Viñales und der Italiener Valentino Rossi zum Großen Preis der Tschechischen Republik nach Brünn. Nach dem Doppelpodest mit den Plätzen 2 (Viñales) und 3 (Rossi) beim GP von Andalusien sind die beiden Monster Energy Yamaha-Piloten heiß darauf, dieses Erfolgserlebnis zu wiederholen.

Für Viñales wird es auf dem Masaryk Ring vordringlich darum gehen, die zwei Niederlagen gegen Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) auf dem Circuito de Jerez-Angel Nieto vergessen zu machen und seinen Zehn-Punkte-Rückstand auf den französischen WM-Leader zu verkürzen. Noch hat der Spanier in Tschechien keinen Sieg vorzuweisen. 2013 wurde er im Moto3-Rennen Zweiter und in der MotoGP stand er 2017 als Dritter auf dem Podest.

«Insgesamt waren die beiden Wochenenden in Jerez gut. Die Yamaha YZR-M1 hat bei der großen Hitze, die uns immer zu schaffen gemacht hat, ausgezeichnet funktioniert. Mein Team hat bisher großartige Arbeit geleistet, wir sind auf dem richtigen Weg», ist Viñales überzeugt. «Mit diesen Verbesserungen können wir bei den nächsten drei Rennen, insbesondere an diesem Sonntag, einige sehr positive Ergebnisse erzielen.»

«Brünn zählt zu meinen Lieblingsstrecken, wir wollen bei diesem Rennen natürlich gut abschneiden. Ich werde also mit Sicherheit nichts unversucht lassen, um wieder an der Spitze mitzumischen und wenn möglich auch zu gewinnen.»

Teamkollege Rossi könnte auf der 5,4 Kilometer langen Rennstrecke vor den Toren der mährischen Hauptstadt, auf der er vor 24 Jahren in der Achtelliterklasse seinen ersten GP-Sieg feiern durfte, sein 200. Podium in der Königsklasse einzufahren. Auf diesen Triumph folgte 1999 ein 250er-Sieg, 2001 ein 500er-Sieg und in den Jahren 2003, 2005, 2008 und 2009 gewann der 41-jährige Italiener die Rennen der MotoGP.

Bis jetzt stand der neunfache Weltmeister in Brünn bereits 14 Mal auf dem Podium, aber in seiner Vitrine ist immer Platz für weitere Trophäen. Nach seinem dritten Platz beim Andalusien-GP, der von seinen Fans auf der ganzen Welt gefeiert wurde, steht fest, dass man den «Doctor» im Kampf um Podiumsplätze nach wie vor auf der Rechnung haben muss.

«Brünn ist für mich immer ein spezielles Wochenende», hielt der 115-fache Grand-Prix-Sieger aus Tavullia fest. «Auf dieser Strecke habe ich 1996 meinen ersten WM-Sieg errungen, das wird mir ewig in Erinnerung bleiben. Das Podium beim letzten Rennen in Jerez war für mich ein großartiges Ergebnis und hat viele Emotionen hervorgerufen.»

«Normalerweise ist die Atmosphäre auf den Naturtribünen wirklich fantastisch, aber leider müssen wir dieses Jahr vor leeren Rängen fahren. Das tut dem Ganzen keinen Abbruch - es ist eine Strecke, die ich wirklich sehr mag, also werden wir versuchen, den Fans, die zuhause auf dem Fernsehschirm zuschauen, eine gute Show zu bieten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 24.09., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 24.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE