Brad Binder (KTM/3.): Der neue Zauberlehrling

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Starker Brad Binder – nach dem FP2 an 3. Stelle

Starker Brad Binder – nach dem FP2 an 3. Stelle

Wie Fabio Quartararo in der Saison 2019 hat auch Rookie Brad Binder mit der Red Bull-KTM das MotoGP-Handwerk im Handumdrehen gelernt.

Nach zwei Auftritten in Misano gastiert der GP-Zirkus an diesem Wochenende mit einem MotoGP-Einzel-Event auf dem Circuit Catalunya-Barcelona. Brad Binder landete am Vormittag mit 1,9 sec Rückstand nur an 21. Position, doch im FP2 schaffte der Brünn-Sieger und Red Bull-KTM-Werkspilot den erstaunlichen Sprung auf den dritten Platz.

«Das FP2 war gut, aber in der Früh war es wirklich schwierig. Ich habe mich im ersten Run am Vormittag nicht so schlecht gefühlt, aber im zweiten und dritten Outing ist es mir nicht gelungen, den Hinterradreifen richtig auf Betriebstemperatur zu bringen. Es war ziemlich kühl und es kam mir vor, als würde ich auf Eis fahren», schilderte der 25-jährige Südafrikaner, der als Rookie in dieser Saison immer wieder für Furore sorgt.

«Im zweiten Training habe ich frische Reifen aufziehen lassen, damit fühlte ich mich viel, viel besser. Ich habe am Nachmittag deutlich mehr Vertrauen zum Motorrad gefunden. Generell scheint die KTM hier in Montmeló recht gut zu funktionieren. Aber es ist recht schwierig, denn der Grip bleibt hier nicht sehr stabil. Anfangs ist er sehr gering… Deshalb wird es morgen wichtig sein, einen Long-run zu fahren und herauszufinden, wie sich die Reifen über eine längere Distanz verhalten und wann die Haftung nachlässt», berichtete Binder, der am Sonntag im zweiten Misano-GP gleich zwei Rennstürze fabriziert hat.

«Es ist wichtig, dass ich mit viel Selbstvertrauen ins Rennen gehen kann. Ich war heute früh auf dieser Strecke erstmals mit einem MotoGP-Bike unterwegs, wir werden also auch morgen noch einiges zu tun haben. Als Rookie ist es im FP1 immer mühsam, alles gleich richtig zu verstehen. Aber am Nachmittag hat sich wir bereits einiges gut zusammengefügt.»

«Es war schon letzte Woche angenehm am Freitag mit Platz 6 ins Wochenende gestartet, denn bei einigen Rennen lagen wir am Freitag weit zurück. Jetzt ist es unser Ziel, ein gutes Qualifying hin zulegen und zuerst im FP3 direkt ins Q2 zu kommen.»

Warum findet sich Neuling Brad Binder im MotoGP-Geschäft bereits so prächtig zurecht? «Ja, heute ist es mir gelungen, meine Aufgaben gut zu erledigen. Das stimmt. Normal war der Freitag für uns in diesem Jahr oft wirklich mühselig. Bisher läuft alles gut. Aber wir haben morgen noch viel Arbeit zu erledigen», meint der Moto2-Vizeweltmeister.

MotoGP, Catalunya-GP, kombinierte Zeitenliste 25.9.

1. Morbidelli, Yamaha, 1:39,789 min
2. Zarco, Ducati, + 0,109 sec
3. Binder, KTM, + 0,219
4. Viñales, Yamaha, + 0,419
5. Nakagami, Honda, + 0,623
6. Quartararo, Yamaha, + 0,642
7. Mir, Suzuki, + 0,652
8. Pol Espargaró, KTM, + 0,685
9. Alex Márquez, Honda, + 0,689
10. Rossi, Yamaha, + 0,713
11. Rins, Suzuki, + 0,749
12. Miller, Ducati, + 0,837
13. Crutchlow, Honda, + 0,965
14. Aleix Espargaró, Aprilia, + 1,002
15. Dovizioso, Ducati, + 1,072
16. Lecuona, KTM, + 1,082
17. Oliveira, KTM, + 1,239
18. Smith, Aprilia, + 1,306
19. Bradl, Honda, + 1,471
20. Bagnaia, Ducati, + 1,548
21. Rabat, Ducati, + 1,884
22. Petrucci, Ducati, + 2,270

MotoGP, Catalunya-GP, FP2, 25.9.

1. Morbidelli, Yamaha, 1:39,789 min
2. Zarco, Ducati, + 0,109 sec
3. Binder, KTM, + 0,219
4. Viñales, Yamaha, + 0,419
5. Nakagami, Honda, + 0,623
6. Mir, Suzuki, + 0,652
7. Pol Espargaró, KTM, + 0,685
8. Alex Márquez, Honda, + 0,689
9. Rossi, Yamaha, + 0,713
10. Rins, Suzuki, + 0,749
11. Miller, Ducati, + 0,837
12. Crutchlow, Honda, + 0,965
13. Aleix Espargaró, Aprilia, + 1,002
14. Quartararo, Yamaha, 1,071
15. Lecuona, KTM, + 1,082
16. Oliveira, KTM, + 1,239
17. Smith, Aprilia, + 1,306
18. Dovizioso, Ducati, + 1,335
19. Bradl, Honda, + 1,471
20. Bagnaia, Ducati, + 1,548
21. Rabat, Ducati, + 1,884
22. Petrucci, Ducati, + 2,468

Ergebnis Catalunya-GP, FP1, 25.9.

1. Quartararo, Yamaha, 1:40,431
2. Dovizioso, Ducati, + 0,430
3. Mir, Suzuki, + 0,629
4. Viñales, Yamaha, + 0,674
5. Aleix Espargaró, Aprilia, 0,764
6. Morbidelli, Yamaha, + 0,788
7. Rins, Suzuki, + 0,885
8. Rossi, Yamaha, + 1,105
9. Crutchlow, Honda, + 1,118
10. Oliveira, KTM, + 1,161
11. Nakagami, Honda, + 1,178
12. Zarco, Ducati, + 1,194
13. Lecuona, KTM, + 1,209
14. Smith, Aprilia, + 1,212
15. Bagnaia, Ducati, +1,359
16. Pol Espargaró, + 1.402
17. Bradl, Honda, + 1,538
18. Miller, Ducati, + 1,595
19. Petrucci, Ducati, + 1,628
20. Alex Márquez, Honda, + 1,630
21. Binder, KTM, + 1,904
22. Rabat, Ducati, + 2,561

Moto 3, Catalunya-GP, kombinierte Zeitenliste 25.9.

1. Raul Fernandez, KTM, 1:48,853 min
2. Masia, Honda, + 0,281 sec
3. Fenati, Husqvarna, + 0,390
4. Arbolino, Honda, + 0,409
5. Darryn Binder, KTM, + 0,565
6. McPhee, Honda, + 0,607
7. Arenas, KTM, + 0,696
8. Antonelli, Honda, + 0,725
9. Tatay, KTM, + 0,758
10. Toba, KTM, + 0,773

Ferner:
19. Baltus, KTM, + 1,357
25. Dupasquier, KTM, + 1,729
30. Kofler, KTM, + 2,251

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
7DE