Brad Binder (KTM/11.): «Definitiv nicht zufrieden»

Von Johannes Orasche
MotoGP
Duell der KTM-Fahrer: Brad Binder (33) gegen Pol Espargaró

Duell der KTM-Fahrer: Brad Binder (33) gegen Pol Espargaró

Red Bull-KTM-Rookie Brad Binder kam im ersten von zwei MotoGP-Rennen in Aragón als bester KTM-Fahrer auf Position 11 ins Ziel. Er kennt die Probleme.

Die Red Bull-KTM-Werks-Asse Brad Binder und Pol Espargaró zeigten auf der 5,077 km langen Berg- und Talbahn von Aragón (mit 17 Kurven) ein eher farbloses Rennen. Am Ende konnte Neuling Brad Binder seinen Teamkollegen noch überholen – er wurde war als Elfter bester Fahrer der orangen Fraktion.

«Ich bin definitiv nicht zufrieden mit dem Eergebnis in diesem Rennen», gestand der blonde Südafrikaner, der am Freitag auf Platz 21 stand. «Aber im Vergleich zu anderen Wochenenden haben wir gegenüber Freitag einen Fortschritt gemacht. Wir haben aber immer noch viel Arbeit vor uns und können uns nächstes Wochenende sicher verbessern. Es war ein hartes Wochenende,  und ich denke, das haben wir alle erwartet. Es ist sicher Spielraum für uns, um besser zu werden.»

Der Brünn-MotoGP-Sieger gibt aber zu bedenken: «Wir haben jetzt wenigstens die Daten vom Rennen. Wir können jetzt alles durchgehen und sehen, wo wir stehen. Wenn wir das machen, können wir nächste Woche auf einem guten Level starten. Mit einer Woche Erfahrung in der Hinterhand ist es speziell für mich als Rookie viel einfacher. Mit einigen kleinen Änderungen können wir unser Endergebnis sicher verbessern.»

Binder blickt schon längst auf das kommende, zweite Aragon-Wochenende. «Das Beste an diesem Tag war, dass wir jetzt klar wissen, wo wir ansetzen müssen. Es gibt einige Dinge, an denen wir arbeiten müssen. Wir werden wahrscheinlich einige verschiedenen Basis-Setups haben beim Beginn für nächste Woche. Mit den Erfahrungen wird es für uns möglich sein, im FP1 am Freitag schon auf einem recht guten Level zu sein und neue Optionen beim Set-up zu probieren.»

Ergebnis, MotoGP-Rennen, Aragón (18.10.):

1. Rins, Suzuki, 41:54,391 min
2. Alex Márquez, Honda, + 0,263 sec
3. Mir, Suzuki, + 2,644
4. Viñales, Yamaha, + 2,880
5. Nakagami, Honda, + 4,570
6. Morbidelli, Yamaha, + 4,756
7. Dovizioso, Ducati, + 8,639
8. Crutchlow, Honda, + 8,913
9. Miller, Ducati, + 9,390
10. Zarco, Ducati, + 9,617
11. Binder, KTM, + 13,200
12. Pol Espargaró, KTM, + 13,689
13. Aleix Espargaró, Aprilia, + 14,598
14. Lecuona, KTM, + 15,291
15. Petrucci, Ducati, + 15,941
16. Oliveira, KTM, + 18,284
17. Bradl, Honda, + 20,136
18. Quartararo, Yamaha, + 21,498
19.
Smith, Aprilia, + 25,300
20. Rabat, Ducati, + 25,558

Fahrer-WM-Stand nach 10 von 14 Rennen:

1. Mir, 121 Punkte. 2. Quartararo 115. 3. Viñales 109. 4. Dovizioso 106. 5. Nakagami 92. 6. Morbidelli 87. 7. Rins 85. 8. Miller 82. 9. Pol Espargaró 77. 10. Oliveira 69. 11. Binder 67. 12. Alex Márquez 67. 13. Petrucci 65. 14. Rossi 58. 15. Zarco 53. 16. Bagnaia 42. 17. Aleix Espargaró 27. 18. Crutchlow 21. 19. Lecuona 20. 20. Smith 11. 21. Bradl 8. 22. Rabat 8. 23. Pirro 4.

Konstrukteurs-WM:

1. Yamaha 183. 2. Ducati 160. 3. Suzuki. 4. KTM 130. 5. Honda 112. 6. Aprilia 35.

Team-WM:
1. Team Suzuki Ecstar 206. 2. Petronas Yamaha SRT, 202 Punkte. 3. Ducati Team 171. 4. Monster Energy Yamaha MotoGP 167. 5. Red Bull KTM Factory Racing 144. 6. Pramac Racing 128. 7. LCR Honda 113. 8. Red Bull KTM Tech3 89. 9. Repsol Honda Team 75. 10. Esponsorama Racing 61. 11. Aprilia Racing Team Gresini 38.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Mi.. 12.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 02:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi.. 12.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 12.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 12.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3DE