Warm-up Aragón: Bestzeit von Nakagami, Bradl auf P12

Von Mario Furli
MotoGP
Takaaki Nakagami war im Warm-up der Schnellste

Takaaki Nakagami war im Warm-up der Schnellste

LCR-Honda-Pilot Takaaki Nakagami drehte im MotoGP-Warm-up in Aragón die schnellste Runde, WM-Leader Fabio Quartararo belegte Rang 6 und Stefan Bradl war der Zwölftschnellste.

Nach den Moto2-Piloten waren die MotoGP-Stars im MotorLand Aragón an der Reihe, ihr Warm-up zu bestreiten. WM-Leader Fabio Quartararo aus dem Petronas Yamaha Team hatte Tags zuvor mit 1:47,076 min seine zehnte Pole in der GP-Königsklasse und seinen vierten Qualifying-Triumph in diesem Jahr erobert, nachdem er im FP3 noch einen Highsider hatte einstecken müssen. Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales musste sich knapp geschlagen geben, nur 46 Tausendstel fehlten dem 25-jährigen Spanier auf die Pole-Zeit des Franzosen.

Im Warm-up dauerte es nicht lange, bis sich die Strecke füllte, und Ducati-Werksfahrer Danilo Petrucci übernahm mit 1:49,605 min zunächst die Spitzenposition vor Joan Mir und Miguel Oliveira. Dahinter folgten Franco Morbidelli und Alex Márquez vor Quartararo und Bradley Smith. Morbidelli schaffte es kurzzeitig, mit 1:49,568 min an die Spitze, doch Petrucci legte nur Augenblicke später mit 1:49,438 min nach und setzte sich wieder auf die erste Position.

Das liess Morbidelli nicht auf sich sitzen, mit 1:49,396 min legte er eine neue Messlatte für den Rest des Feldes, mit der er zur Halbzeit vorne lag. Dahinter folgten Petrucci, Alex Márquez, Pol Espargaró, Oliveira, Stefan Bradl, Smith, Takaaki Nakagami, Joan Mir und Andrea Dovizioso auf den weiteren Top-10-Plätzen, Polesetter Quartararo lag zu diesem Zeitpunkt auf Position 14.

Der 21-Jährige aus Nizza gab weiter Gas und verbesserte sich mit 1:49,375 min hinter Alex Márquez auf den zweiten Platz, wurde kurz darauf aber auf die dritte Position durchgereicht, weil Viñales mit 1:49,110 min eine neue Spitzenzeit fuhr. Bradl war zu diesem Zeitpunkt auf Platz 8 unterwegs. Sechs Minuten vor dem Ende durchbrach Nakagami mit 1:48,849 min als Erster die 1:49er-Grenze, womit er sich mit zwei Zehnteln Vorsprung auf Quartararo auf der ersten Position halten konnte.

Der Japaner, der wie der WM-Leader sowohl beim Vorder- als auch Bein Hinterreifen die weiche Mischung gewählt hatte, war aber noch nicht fertig. Der LCR-Honda-Pilot stellt in drei der vier Sektoren eine neue Bestzeit auf und verbesserte sich auf 1:48,651 min. Drei Minuten vor dem Ende des Warm-ups führte er damit die Zeitenliste an, Bradl belegte die zwölfte Position.

Alex Márquez verbesserte sich in den letzten Minuten auf den zweiten Platz, kam aber nicht mehr an die Bestzeit von Nakagami heran. Stattdessen wurde er auf den vierten Rang verwiesen, denn Viñales drehte bei seinem letzten Versuch mit 1:48,870 min die zweitschnellste Runde, und auch Alex Rins war schneller als der Repsol-Honda-Pilot. Mir komplettierte die Top-5 vor Quartararo, Morbidelli, Petrucci, Dovizioso und Pol Espargaró. Bradl beendete das Warm-up auf Platz 12.

Ergebnis Warm-up, 18.10.

1. Nakagami, 1:48,651 min.
2. Viñales, + 0,219 sec
3. Rins, + 0,332
4. Alex Márquez, + 0,359
5. Mir, + 398
6. Quartararo, + 0,402
7. Morbidelli, + 0,458
8. Petrucci, + 0,552
9. Dovizioso, + 0,650
10. Pol Espargaró, + 0,809
11. Oliveira, + 0,824
12. Bradl + 0,824
13. Smith, + 0,873
14. Bagnaia, + 0,906
15. Crutchlow, + 0,915
16. Lecuona, + 1,017
17. Rabat, + 1,141
18. Zarco, + 1,180
19. Binder, + 1,333
20. Miller + 1,427
21. Aleix Espargaró + 1,487

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE