Valencia Q2: Franco Morbidelli bringt Yamaha auf Pole

Von Ivo Schützbach
Polesetter Franco Morbidelli

Polesetter Franco Morbidelli

Joan Mir (Suzuki) und Fabio Quartararo (Yamaha) führen die MotoGP-WM 2020 an, doch sie werden den zweiten Valencia-GP am Sonntag nur von den Startplätzen 12 und 11 in Angriff nehmen. Im Q2 brillierten andere.

Brad Binder (KTM) und Fabio Quartararo schafften auf dem Circuit Ricardo Tormo als Erster und Zweiter des Qualifyings 1 den Sprung ins Q2, in dem die Startplätze 1 bis 12 ausgefahren werden.

Kurz vor Beginn des Q2 nieselte es erneut, Yamaha-Pilot Quartararo sorgte mit 1:30,983 min für die erste nennenswerte Bestzeit.

Zur Halbzeit der 15-minütigen Session übernahm Miguel Oliveira mit 1:30,839 min die Spitze und wurde dann von seinem KTM-Kollegen Binder überrumpelt. Pol Espargaro, der vergangenen Sonntag im ersten Valencia-GP auf Pole-Position stand, war zu diesem Zeitpunkt Zwölfter.

Drei Minuten vor Schluss katapultierte sich Pol Espargaro auf Platz 2, womit drei KTM-Fahrer an der Spitze lagen!

Die Freude währte nur kurz, dann setzte sich Vinales mit seiner Yamaha M1 auf Platz 1 und wurde kurz darauf von Ducati-Pilot Jack Miller überflügelt.

60 Sekunden vor Schluss fuhr Franco Morbidelli (Petronas Yamaha) 1:30,191 min, was zur Pole-Position reichte! Der Italiener blieb 0,096 sec vor Miller, Takaaki Nakagami brachte die beste Honda auf Startplatz 3.

Die zweite Startreihe bilden Johann Zarco, der beste KTM-Pilot Pol Espargaro und Vinales.

WM-Leader Joan Mir (Suzuki) wurde Letzter in dieser Session und steht damit am Sonntag (Beginn 14 Uhr) auf Startplatz 12. Der WM-Zweite Quartararo wurde nur Elfter.

Der WM-Dritte Alex Rins steht auf Startplatz 14, Valentino Rossi auf 16, Andrea Dovizioso auf 17 und Stefan Bradl auf 18. Sie haben im Q1 allesamt den Sprung ins Q2 verpasst.

Ergebnisse MotoGP Qualifying 2 Valencia (14.11.):

1. Franco Morbidelli, Yamaha, 1:30,191 min
2. Jack Miller, Ducati, +0,096 sec
3. Takaaki Nakagami, Honda, +0,222
4. Johann Zarco, Ducati, +0,329
5. Pol Espargaro, KTM, +0,362
6. Maverick Vinales, Yamaha, +0,454
7. Aleix Espargaro, Aprilia, +0,466
8. Pecco Bagnaia, Ducati, +0480
9. Brad Binder, KTM, +0,546
10. Miguel Oliveira, KTM, +0590
11. Fabio Quartararo, Yamaha, 0,673
12. Joan Mir, Suzuki, +0,797

Die restlichen Startplätze nach Qualifying 1:

13. Cal Crutchlow, Honda, 1:31,159 min
14. Alex Rins, Suzuki, 1:31,594
15. Danilo Petrucci, Ducati, 1:31,601
16. Valentino Rossi, Yamaha, 1:31,604
17. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:31,606
18. Stefan Bradl, Honda, 1:31,831
19. Tito Rabat, Ducati, 1:32,063
20. Alex Marquez, Honda, 1:32,205
21. Lorenzo Savadori, Aprilia, 1:32,237

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.12., 18:40, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 08.12., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 08.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 08.12., 19:55, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mi.. 08.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do.. 09.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 09.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 09.12., 02:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do.. 09.12., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 09.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1988 Großer Preis von Italien
» zum TV-Programm
6DE