Pol Espargaró (KTM/4.): «Ich bin stolz auf KTM»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Pol Espargaró hätte zwar in Portugal gern gewonnen, aber er schaffte Rang 4 und freut sich jetzt über sein bestes MotoGP-Gesamtergebnis – als WM-Fünfter!

Pol Espargaró hätte Red Bull KTM nach vier Jahren liebend gern einen Sieg zum Abschied beschert und sich als zehnter unterschiedlicher Sieger 2020 in die Ergebnisiste eingetragen, aber Miguel Oliveira war bei diesem Rennen unantastbar, und Pol erledigte mit Rang 4 einige andere wichtigen Aufgaben mit Bravour. Er festigte Platz 3 in der Team WM für Red Bull KTM Factory und verbesserte sich in der Fahrer-WM dank der 13 Punkte vom siebten auf den starken fünften Rang, punktegleich mit Dovizioso, der aber ein Rennen gewonnen hat, also WM-Vierter ist.

«Aaachhh, das war heute vielleicht nicht eines meiner besten Rennen. Aber abgesehen davon müssen wir mit dem Endergebnis dieses Jahres zufrieden sein. wenn ein Werk im vierten MotoGP Jahr in der Fahrer-WM auf Platz 5 landet, punktegleich mit dem WM-Vierten Dovizioso, wenn man nur von Werksmaschinen von Suzuki, Yamaha und Ducati besiegt wird, wenn man alle Werks-Honda hinter sich lässt, wenn es dann beim Finale noch den dritten MotoGP-Saisonsieg für KTM zu feiern gibt, wenn wir dann noch meine fünf Podestplätze dazu rechnen, dann können wir wirklich von einem erstaunlichen Jahr für die ganze KTM-Mannschaft sprechen.»

«Ich fühle wirklich Stolz, wenn ich daran denke, was wir bei KTM in diesen vier Jahren erreicht haben», freute sich Pol. «Es ist ziemlich traurig, wenn ich jetzt ‘bye-bye‘ sagen muss. Aber wenn es eine schöne Art und Weise für diesen Abschied gibt, dann ist es mit diesem fünften Gesamtrang, denn das ist bisher das bestes Ergebnis in der MotoGP-WM für mich.»

Team-WM nach 14 Rennen:

1. Team Suzuki Ecstar 310 Punkte. 2. Petronas Yamaha SRT 248. 3. Red Bull KTM Factory Racing 222. 4. Ducati Team 213. 5. Pramac Racing 163. 6. Monster Energy Yamaha MotoGP 178. 7. Red Bull KTM Tech3, 152. 8. LCR Honda 148. 9. Repsol Honda Team 101. 10. Esponsorama Racing 87. 11. Aprilia Racing Team Gresini 54.

Alle MotoGP-Sieger 2020

Jerez-1: Fabio Quartararo (Petronas Yamaha)
Jerez-2: Fabio Quartararo (Petronas Yamaha)
Brünn: Brad Binder (Red Bull KTM)
Spielberg-1: Andrea Dovizioso (Ducati Team)
Spielberg-2: Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech 3)
Misano-1: Franco Morbidelli (Petronas Yamaha)
Misano-2: Maverick Viñales (Monster Yamaha)
Catalunya: Fabio Quartararo (Petronas Yamaha)
Le Mans: Danilo Petrucci (Ducati Team)
Aragón-1: Alex Rins (Suzuki Ecstar)
Aragón-2: Franco Morbidelli (Petronas Yamaha)
Valencia-1: Joan Mir (Suzuki Ecstar)
Valencia-2: Franco Morbidelli (Petronas Yamaha)
Portimão: Miguel Oliveira Red Bull KTM Tech3)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE