Promoter Spolek hört auf – Brünn-GP endgültig am Ende

Von Jiri Miksik
MotoGP
Brünn: Bei 150.000 Zuschauern wird kein Verlust erwirtschaftet

Brünn: Bei 150.000 Zuschauern wird kein Verlust erwirtschaftet

Das jährliche Hickhack um die Durchführung oder Absage des GP von Tschechien setzt sich seit dem Sommer fort. Aber inzwischen steht fest: Der Brünn-GP findet 2021 nicht statt.

Bei der heutigen Sitzung des Vorstands von Brünn haben alle anwesenden Verantwortlichen einstimmig erklärt, dass Promoter «Spolek pro pořádání Grand Prix» 2021 keinen Motorrad-GP veranstalten wird.

In den letzten fünf Jahren hat die Firma «Spolek pro pořádání Grand Prix» den GP von Tschechien auf dem Automotodrom Brno veranstaltet und die Strecke jeweils vom Masaryk-Ring-Besitzer Karel Abraham senior gemietet, für ca. 30 Millionen tschechische Kronen (1,137 Millionen Euro) für eine Woche.

Die Dorna Sports S.L. forderte aber auf Wunsch der Fahrer im Zuge der Grand Prix-Vertragsverlängerung in Brünn einen neuen Streckenbelag, der ca. 100 Millionen tschechische Kronen (3,7 Millionen Euro) kosten würde.

Der tschechische Staat kann es sich aber wegen der Covid-19-Pandemie nicht leisten, zusätzliches Geld für diesen Event auszugeben.

Der bisherige Vertrag hat fünf Jahre abgedeckt, doch 2020 musste ohne Zuschauer gefahren werden. Aus diesem Grund mussten die Tschechen statt der vereinbarten Gebühr von ca. 4 Millionen Euro nur 1 Million Euro an die Dorna bezahlen.

Doch für den Grand Prix 2021 sollte die Gebühr der Dorna auf 6 Millionen Euro erhöht werden.

Nach der heutigen Vorstandssitzung stellte sich die Frage: Wird der WM-Lauf in Brünn (er fand seit 1982 mit Ausnahme von 1992 immer auf der neu errichteten permanenten Strecke statt) ohne Unterstützung der Stadt Brünn, der Region Südmähren und der Landesregierung in Prag (das sind die Aktionäre von Spolek) wirklich vom Kalender gestrichen? Oder kehrt Streckenbesitzer Karel Abraham senior noch einmal als Veranstalter zurück?

In Brünn (bisher wird der 8. August als Termin freigehalten) wird seit Jahren kolportiert, erst bei 150.000 zahlenden Zuschauern (an drei Tagen) könne der Grand Prix ohne Verlust veranstaltet werden. In den letzten Jahren vor dem Krisenjahr 2020 waren immer rund 200.000 Fans anwesend.

Doch die Dorna ist inzwischen zu keinen Kompromissen mehr bereit. Denn Spolek hat immer wieder unpünktlich bezahlt und die Vereinbarungen oft nicht eingehalten. Außerdem stehen mit Portimão (Portugal) und dem Igora Drive Circuit (Russland) zwei Reserve-Strecken bereit. Es besteht auch die Möglichkeit, 2021 manchmal auf derselben Strecke zweimal zu fahren, wenn es die Corona-Situation erfordert.

«2021 wird es keinen Brünn-GP geben», bestätigte Carmelo Ezpeleta auf Anfrage von SPEEDWEEK.com die Absage des GP von Tschechien.

Es werden jetzt Vertragsverhandlungen mit den Streckenbetreibern in Portimão und St. Petersburg aufgenommen.

Der Igora Drive-GP könnte zum Beispiel nach dem Finnland-GP gefahren werden, denn die Anreise nach St. Petersburg wäre quasi ein Katzensprung. Und in Portugal könnte vor oder nach dem Finale in Valencia gefahren werden.

Der provisorische Kalender 2021:

28. März: Doha/Q*
11. April: Las Termas/AR
18. April: Austin/USA
02. Mai Jerez/E
16. Mai. Le Mans/F
30. Mai: Mugello/I
06. Juni: Barcelona/E
20. Juni: Sachsenring/D
27. Juni Assen/NL
11. Juli: KymiRing/F**
08. August: ???
15. August: Red Bull Ring/A
29. August: Silverstone/GB
12. September: Aragón/E
19. September: Misano/I
03. Oktober: Motegi/J
10. Oktober: Buriram/TH
24. Oktober: Phillip Island/AUS
31. Oktober: Sepang/MAL
14. November: Valencia/E

Ausweich-Strecken:
Portimão (Portugal)
Mandalika International Street Circuit (Indonesien)
Igora Drive Circuit (Russland)

*Nachtrennen
**Homologation der Strecke steht noch aus
*** bisher kein Vertrag unterzeichnet

Die geplanten Pre-Season-Tests:

MotoGP-Klasse
Shakedown-Test in Sepang: 14. bis 16. Februar
Sepang-Test: 19. bis 21. Februar
Katar-Test: 10. bis 12. März
Moto2- und Moto3-Klasse
Jerez-Test: 16. bis 18. März

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 18.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 18.05., 19:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 18.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 18.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 18.05., 19:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 18.05., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Di.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE