Marini & Bastianini: Valentino Rossi zuversichtlich

Von Otto Zuber
MotoGP
Valentino Rossi

Valentino Rossi

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi ist überzeugt, dass sein jüngerer Bruder Luca Marini und Moto2-Champion Enea Bastianini eine starke erste Saison in der GP-Königsklasse erleben können.

Geht es nach Yamaha-Star Valentino Rossi, der in diesem Jahr für Petronas Yamaha SRT an den Start gehen wird, dann verfügen die beiden MotoGP-Rookies Enea Bastianini und Luca Marini über alle Voraussetzungen, um eine starke erste Saison zu erleben. Die Avintia-Ducati-Piloten sind neben Franco Morbidelli die Einzigen im MotoGP-Feld, die nicht auf einem aktuellen Bike starten.

Das heisst, sie werden mit Motorrädern antreten, die auf der GP19 basieren, während die offiziellen Werksfahrer Jack Miller und Francesco Bagnaia sowie die Pramac-Ducati-Piloten Johann Zarco und Jorge Martin jeweils eine Desmosedici bewegen, die auf der GP20 basiert. Während die Motoren eingefroren sind, darf beim Chassis, der Elektronik und der Aerodynamik nachgerüstet werden.

Für Rossi steht fest, dass sein jüngerer Halbbruder und der Moto2-Champion von 2020 mit guten Karten ins erste Jahr in der grössten WM-Klasse starten. «Marini und Bastianini haben in der Moto2 fantastische Arbeit geleistet und bis zum letzten Rennen um den Titel gekämpft. In der MotoGP bekommen sie ein sehr gutes Bike, die Ducati, und ein gutes Team», erklärt er gegenüber «Crash.net.».

«Deshalb denke ich, dass sie bereits 2021 konkurrenzfähig sein können», fügt Rossi an. Ganz generell habe sich die Moto2 als gute Nachwuchsschmiede für die MotoGP erwiesen, betont der 115-fache GP-Sieger, und verweist dabei auf die neue Generation von Fahrern, die von 2020er-Champion Joan Mir angeführt wird.

Der aktualisierte MotoGP-Kalender 2021 (Stand 22.01.)

28. März: Doha/Q*
04. April: Doha/Q*
18. April: Portimão/P
02. Mai: Jerez/E
16. Mai. Le Mans/F
30. Mai: Mugello/I
06. Juni: Barcelona/E
20. Juni: Sachsenring/D
27. Juni Assen/NL
11. Juli: KymiRing/FIN**
15. August: Red Bull Ring/A
29. August: Silverstone/GB
12. September: Aragón/E
19. September: Misano/I
03. Oktober: Motegi/J
10. Oktober: Buriram/TH
24. Oktober: Phillip Island/AUS
31. Oktober: Sepang/MAL
14. November: Valencia/E

Ohne Datum:
Termas de Río Hondo/AR
Circuit of the Americas/USA

Reservestrecke:
Mandalika International Street Circuit/IDN**

* Nachtrennen
** Homologation der Strecke steht noch aus

Die geplanten Wintertests für die MotoGP (Stand 14.01.)

Shakedown-Test in Katar: 5. März (nur für Testfahrer und Rookies)
Offizieller Test in Katar: 6. und 7. März
Offizieller Test in Katar: 10. bis 12. März

Wintertests der Moto2- und Moto3-Klasse

Jerez-Test: 16. bis 18. März

Private Tests Moto2
Jerez: 24./25. Februar
Portimão: 2./3. März

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 01:05, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So.. 28.02., 02:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:10, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE