Stefan Bradl: «Gesunde Konkurrenz bei Honda-Fahrern»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Stefan Bradl auf der neuen Honda beim Jerez-Test am Donnerstag

Stefan Bradl auf der neuen Honda beim Jerez-Test am Donnerstag

Honda-MotoGP-Testpilot Stefan Bradl (31) bleibt wegen des Schlechtwetters fast 14 Tage in Jerez. Der HRC-Test wurde von Mittwoch bis Freitag verlängert.

Stefan Bradl ist am vergangenen Montagnachmittag nach Spanien geflogen, um am Mittwoch und Donnerstag seine neue Honda RC213V gemeinsam mit den Superbike-WM-Teams testen zu können. Doch am ersten Tag regnete und stürmte es, die SBK-Fahrer blieben in der Box. Bradl ging an jedem Tag mit Regenreifen auf die Strecke. «Ich bin an beiden Tagen jeweils 30 Runden gefahren. Aber die Bedingungen waren schlimm», schilderte der. «Land unter.»

Das HRC-Test-Team mit Crew-Chief Klaus Nöhles und dem neuen Daten-Ingenieure Gerold «Hugo» Bucher blieb danach in Andalusien, weil die Strecke von HRC auch für Montag und Dienstag der kommenden Woche (25./26. Januar) reserviert worden war. Inzwischen ist auch für diese beiden Tage Schlechtwetter angesagt. «Deshalb habe wir den Jerez-Circuit jetzt für Mittwoch bis Freitag gebucht», berichtete Stefan Bradl heute im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. Der Bayer hat zwar auch im Dezember in Jerez getestet, aber seither wurde in Japan wieder neues Material vorbereitet.

Übrigens: Für 27. bis 29. Januar ist für Jerez Sonnenschein angesagt: Höchsttemperaturen an den drei Tagen 19 bis 24 Grad. 

Da der Februar-Test in Sepang/Malaysia (drei Tage für die Testteams, drei Tage für die Stammfahrer) wegen Corona ersatzlos abgesagt wurde, werden dringend Testkilometer gebraucht, um die neuen Komponenten bis zum Losail-Test in Doha (ab 5. März) ausprobieren zu können.

Honda tritt 2021 im Repsol-Team mit Marc Márquez und Pol Espargaró an, bei LCR fahren Alex Márquez und Takaaki Nakagami, alle vier mit 2020-Maschinen, denn die Weiterentwicklung wurde wegen Corona verboten, zumindest bei den Motoren.

Bradl geht davon aus, dass Marc Márquez für sämtliche Wintertests ausfallen wird. Er hat aber von HRC bisher keine exakten Informationen zum Comeback-Fahrplan des achtfachen Weltmeisters erhalten. Aus Spanien ist zu hören, der Honda-Star werde auch für die ersten zwei oder drei Grand Prix ausfallen.

«Der Konkurrenz unter den Honda-Teamkollegen, also zwischen Marc und Pol und zwischen Alex und Taka wird ganz gut sein. Sie können sich vielleicht gegenseitig ganz gut pushen, das wird eine gesunde Konkurrenz entstehen», ist Stefan Bradl überzeugt. «Man hat bei Morbidelli und Quartararo gesehen, dass so ein Konkurrenzkampf nicht unbedingt schädlich ist. Es wird bei LCR nicht schaden, wenn ein Fahrer wie Crutchlow nicht dauernd ‚BlaBla‘ macht, sondern wenn es in der Box eine Zusammenarbeit gibt und die Kämpfe dann aus der Strecke ausgefochten werden. Das macht mehr Sinn.»

Der aktualisierte MotoGP-Kalender 2021 (Stand 22.01.)

28. März: Doha/Q*
04. April: Doha/Q*
18. April: Portimão/P
02. Mai: Jerez/E
16. Mai. Le Mans/F
30. Mai: Mugello/I
06. Juni: Barcelona/E
20. Juni: Sachsenring/D
27. Juni Assen/NL
11. Juli: KymiRing/FIN**
15. August: Red Bull Ring/A
29. August: Silverstone/GB
12. September: Aragón/E
19. September: Misano/I
03. Oktober: Motegi/J
10. Oktober: Buriram/TH
24. Oktober: Phillip Island/AUS
31. Oktober: Sepang/MAL
14. November: Valencia/E

Ohne Datum:
Termas de Río Hondo/AR
Circuit of the Americas/USA

Reservestrecke:
Mandalika International Street Circuit/IDN**

* Nachtrennen
** Homologation der Strecke steht noch aus

Die geplanten Wintertests für die MotoGP (Stand 14.01.)

Shakedown-Test in Katar: 5. März (nur für Testfahrer und Rookies)
Offizieller Test in Katar: 6. und 7. März
Offizieller Test in Katar: 10. bis 12. März

Wintertests der Moto2- und Moto3-Klasse

Jerez-Test: 16. bis 18. März

Private Tests Moto2
Jerez: 24./25. Februar
Portimão: 2./3. März

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 08.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 08.03., 10:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 08.03., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 08.03., 13:50, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mo.. 08.03., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mo.. 08.03., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 08.03., 16:25, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mo.. 08.03., 16:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 08.03., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo.. 08.03., 17:15, Motorvision TV
    Monza Rally Preview Show 2018
» zum TV-Programm
7AT