Michelin hat für Assen mehr Reifen im Gepäck

Von Maximilian Wendl
Piero Taramasso von Michelin freut sich auf die Rückkehr nach Assen

Piero Taramasso von Michelin freut sich auf die Rückkehr nach Assen

Die Motorrad-Weltmeisterschaft kehrt nach der corona-bedingten Pause nach Assen zurück. Auf dem frisch asphaltierten Kurs warten besondere Gegebenheiten, auf die Reifenhersteller Michelin reagiert hat.

Ein Jahr lang mussten die niederländischen Fans auf die Motorrad-Weltmeisterschaft verzichten. Doch nach der Corona-Zwangspause kehren die Stars der Szene am Wochenende wieder in die sogenannte Kathedrale nach Assen zurück.

Die Streckenbetreiber haben die Zeit sinnvoll genutzt und den Kurs neu asphaltiert. Um den Gegebenheiten gerecht zu werden und Teams und Fahrer zufriedenzustellen, hat Hersteller Michelin reagiert und mehr Reifen im Gepäck. Für die Strecke, die aus einer 487 Meter langen Geraden sowie sechs Links- und zwölf Rechtskurven besteht, stehen jeweils vier Vorderrad- und vier Hinterradreifen zur Verfügung.

Wobei die Hinterradreifen stärker beansprucht werden und Michelin deswegen auf die asymmetrische Variante setzt. Bedeutet: Die rechte Seite ist härter, um den höheren Temperaturen und den Belastungen in den schnellen Kurven gerecht zu werden. Die Vorderradreifen sind symmetrisch. Dadurch erhofft man sich bei Michelin das optimale Zusammenspiel. Sollte es auf der nördlichsten Strecke des angepassten Rennkalenders 2021 regnen, dann gibt es Soft- und Mediumreifen im symmetrischen Design vorne und asymmetrischen Design hinten.

Motorsport-Manager Piero Taramasso sagt: «Mit einer so langen und geschätzten Geschichte als Austragungsort von Motorradrennen auf höchstem Niveau ist der TT Circuit Assen eine der Strecken, auf die sich die Fahrer und unser Team jedes Jahr freuen. Das 'old school'-Layout mit einer Mischung aus langen, schnellen und überhöhten Kurven bedeutet, dass die Rennen normalerweise sehr spannend sind und ich bin mir sicher, dass die Fans, die ein Ticket ergattern konnten, nicht enttäuscht werden. Aus technischer Sicht wurde unser Assen-Reifenkontingent entwickelt, um den sehr speziellen Anforderungen zu widerstehen, die durch die Anzahl der Kurven und den brandneuen Asphalt an die Reifen gestellt werden. So wollen wir den Fahrern während des gesamten Rennens konstanten Grip bieten.»

Zeitplan für den Assen-GP 2021 (MESZ)

Freitag, 25. Juni
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP1
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP1
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP1
11.50 – 12.20 Uhr: MotoE, FP1
12.30 – 13.00 Uhr: Northern Talent Cup, FP1

13.15 – 13.55 Uhr: Moto3, FP2
14.10 – 14.55 Uhr: MotoGP, FP2
15.10 – 15.50 Uhr: Moto2, FP2
16:05 – 16:35 Uhr: Northern Talent Cup, FP2
16.50 – 17.20 Uhr: MotoE, FP2
17.35 – 18.05 Uhr: Northern Talent Cup, Qualifying

Samstag, 26. Juni
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP3
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP3
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP3
11.50 – 12.20 Uhr: MotoE, FP3

12.35 – 12.50 Uhr: Moto3, Qualifying 1
13.00 – 13.15 Uhr: Moto3, Qualifying 2
13.30 – 14.00 Uhr: MotoGP, FP4
14.10 – 14.25 Uhr: MotoGP, Qualifying 1
14.35 – 14.50 Uhr: MotoGP, Qualifying 2
15.10 – 15.25 Uhr: Moto2, Qualifying 1
15.35 – 15.50 Uhr: Moto2, Qualifying 2
16.10 – 16.50 Uhr: MotoE, E-Pole

17.15 Uhr: Northern Talent Cup, Rennen 1 (15 Runden)


Sonntag, 27. Juni
08.40 – 09.00 Uhr: Moto3, Warm-up
09.10 – 09.30 Uhr: Moto2, Warm-up
09.40 – 10.00 Uhr: MotoGP, Warm-up

Startzeiten
11.00 Uhr: Moto3, Rennen (22 Runden)
12.20 Uhr: Moto2, Rennen (24 Runden)
14.00 Uhr: MotoGP, Rennen (26 Runden)
15.30 Uhr: MotoE, Rennen (7 Runden)
16.30 Uhr: Northern Talent Cup, Rennen 2 (15 Runden)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 22:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Do.. 16.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 23:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 16.09., 23:56, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 00:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 01:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 17.09., 01:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE