Stefan Bradl, Jack Miller und Co. testen in Misano

Von Maximilian Wendl
Stefan Bradl testet für Honda in Misano

Stefan Bradl testet für Honda in Misano

In Misano sind die Hersteller Aprilia, Ducati und Honda am Start. Während Stefan Bradl, Michele Pirro und Matteo Baiocco mit den Rennmaschinen unterwegs sind, drehen andere Ducati-Fahrer mit der Panigale V4S ihre Runden.

Einige MotoGP-Stars hatten die Sommerpause bereits in der vergangenen Woche mit einem Test auf rennstreckentaugliche Sportmotorrädern in Katalonien beendet. Nun geht die Vorbereitung auf den Doppel-GP in Österreich in die nächste Phase. In Misano sind am Dienstag und Mittwoch unter anderem die Hersteller Ducati, Aprilia und Honda unterwegs. Suzuki, KTM und Yamaha hingegen nicht.

Dabei ist Ducati mit einem Großaufgebot vor Ort: Ersatzfahrer Michele Pirro sitzt auf der Desmosedici. Die WM-Piloten Jack Miller, Francesco Bagnaia, Luca Marini, Enea Bastianini und Jorge Martin sitzen ebenso wie Tito Rabat (Superbike-WM) und MotoE-Weltcup-Fahrer Matteo Ferrari auf der Panigale V4S.

Für Honda ist Stefan Bradl unterwegs und Matteo Baiocco steuert vor 500 zugelassenen Zuschauern auf dem Marco Simoncelli World Circuit die Aprilia RS-GP. Bedeutet: Die beiden Italiener Baiocco und Pirro sowie Bradl sitzen auf den offiziellen Rennmaschinen, um an der Abstimmung zu feilen und Teile auszuprobieren.

Geöffnet ist die Tribüne C. Gefahren wird seit 9 Uhr am Morgen bis 13 Uhr, ehe eine einstündige Mittagspause anstand. Anschließend darf von 14 bis 18 Uhr wieder gefahren werden.

Stand Fahrer-WM nach 9 Rennen von 19 Rennen:

1. Quartararo, 156 Punkte. 2. Zarco 122. 3. Bagnaia 109. 4. Mir 101. 5. Miller 100. 6. Viñales 95. 7. Oliveira 85. 8. Aleix Espargaró 61. 9. Binder 60. 10. Marc Márquez 50. 11. Nakagami 41. 12. Pol Espargaró 41. 13. Morbidelli 40. 14. Rins 33. 15. Alex Márquez 27. 16. Bastianini 27. 17. Petrucci 26. 18. Martin 23. 19. Rossi 17. 20. Marini 14. 21. Lecuona 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:

1. Yamaha, 184 Punkte. 2. Ducati 167. 3. KTM 114. 4. Suzuki 105. 5. Honda 86. 6. Aprilia 62.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 251 Punkte. 2. Ducati Lenovo 209. 3. Pramac Racing 149. 4. Red Bull KTM Factory Racing 145. 5. Suzuki Ecstar 134. 6. Repsol Honda 98. 7. LCR Honda 68. 8. Aprilia Racing Team Gresini 65. 9. Petronas Yamaha SRT 57. 10. Esponsorama Racing Ducati 41. 11. Tech3 KTM Factory Racing 39.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 31.07., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa.. 31.07., 11:45, MDR
    Echt
  • Sa.. 31.07., 11:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Sa.. 31.07., 12:10, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 31.07., 12:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Sa.. 31.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Hard Enduro World Championship
  • Sa.. 31.07., 13:35, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • Sa.. 31.07., 14:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Sa.. 31.07., 14:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Sa.. 31.07., 14:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
» zum TV-Programm
3DE