Esteban Garcia: In Schlüsselrolle zurück bei KTM

Von Nora Lantschner
In den ersten Rennen der MotoGP-Saison 2021 betreute Esteban Garcia noch Maverick Viñales in der Yamaha-Box, in Misano kehrte er in KTM-Farben in das Fahrerlager zurück. Tech3-Boss Hervé Poncharal erklärt seine Rolle.

Für die Saison 2019 wünschte sich Maverick Viñales Esteban Garcia als Crew-Chief, an dessen Seite er 2013 auf der KTM des Calvo-Teams die Moto3-Weltmeisterschaft gewonnen hatte. Garcia verließ also die Red Bull-KTM-Mannschaft, wo er zunächst im Testteam und dann für Bradley Smith als Cheftechniker fungiert hatte, und übernahm den Platz von Ramon Forcada im Yamaha-Werksteam.

Garcia wurde in der laufenden MotoGP-Saison dann allerdings vor dem Catalunya-GP Anfang Juni kurzerhand durch Silvano Galbusera ersetzt. Der arbeitet inzwischen für Franco Morbidelli, während Viñales bekanntlich im Aprilia-Werksteam andockte.

Auch bei Esteban Garcia fand ein Farbwechsel statt: In Misano kehrte er als KTM-Mann ins MotoGP-Fahrerlager zurück. Das war kein Zufall, denn auf den San Marino-GP folgte der zweitägige Test, in dessen Rahmen die künftigen Tech3-Fahrer Remy Gardner und Raul Fernandez am vergangenen Mittwoch ihr MotoGP-Debüt gaben.

Zu seiner neuen Rolle verriet Garcia MotoGP-Reporter Simon Crafar: «Es wird mit dem nächsten Jahr beginnen. Jetzt schaue ich mich nur um und mache mir ein paar Notizen. Ich werde versuchen, meine Erfahrung und mein Engagement zur Verfügung zu stellen, um KTM und speziell die Neulinge und Tech3 zu unterstützen. Ich werde versuchen, eine bessere Kommunikation zwischen dem Werk und den neuen Fahrern zu gewährleisten. KTM ist eine große Familie und sie wollen, dass ihr Satellitenteam dem Werksteam ähnlich oder gleich ist.»

Laut Tech3-Teamchef Hervé Poncharal wird Garcia künftig als Verbindungsglied zwischen Tech3 KTM Factory Racing und dem österreichischen Hersteller eine Schlüsselrolle einnehmen. «Stefan Pierer machte eines sehr klar: KTM hat nicht ein Werksteam mit zwei Factory-Bikes und ein Satellitenteam mit zwei Motorrädern, es sind vielmehr vier Werks-Bikes. Wir sind in diesem Jahr schon das Team mit den Werks-Farben, was uns stolz macht. Sie wollen die zwei Teams aber wirklich auf einen Level heben», schickte der Franzose voraus.

«Um das noch besser zu verbinden und zu koordinieren, während die Crew-Chiefs sich um ihre Fahrer und die Vorbereitung auf die jeweils nächste Session kümmern, wird Esteban der Technical Director sein. Er ist dafür zuständig zu beaufsichtigen, was passiert, und wird die Verbindung zum Werk, den Ingenieuren herstellen und dabei etwas mehr ins Detail gehen. Er wird dafür mehr Zeit haben als ein Crew-Chief, denn am Rennwochenende ist der Zeitplan ziemlich eng. Das wird hauptsächlich seine Mission sein», fasste Poncharal im Interview mit motogp.com zusammen.

«Er kennt nicht nur KTM sehr gut, sondern auch Remy und Raul. Er sah sie schon als Kids, als sie mit dem Rennfahren anfingen. Beide haben großes Vertrauen in ihn und ich glaube, wenn sie einmal Zweifel haben sollten und mit jemanden reden müssen, wird Esteban da sein – genauso wie der Crew-Chief, wie ich und alle anderen. Ich glaube aber, Esteban wird im nächsten Jahr eine Schlüsselrolle zukommen», bekräftigte Poncharal.

Garcia bestätigte: «Ich kenne Remy und Raul sehr gut, Raul ist im Grunde mein Nachbar in Madrid und er fing in der Moto3 mit uns an, auch Remy fuhr in der Moto3 mit uns. Ich kenne ihn und seine Familie sehr gut. Wir werden sicher Spaß haben im nächsten Jahr, denn die Jungs sind ziemlich schnell und auch noch gute Kerle.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 19:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 23.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 21:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Sa.. 23.10., 21:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 23.10., 21:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 23.10., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 23.10., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
» zum TV-Programm
2DE