Jorge Martin (Ducati): «Fühle mich für 2022 stark»

Von Nora Lantschner
Jorge Martin stellte seine Ducati in Valencia auf Platz 2

Jorge Martin stellte seine Ducati in Valencia auf Platz 2

Jorge Martin schloss die MotoGP-WM 2021 mit vier Podestplätzen und vier Pole-Positions als bester Rookie ab. Was nimmt sich der Pramac-Ducati-Jungstar für die Saison 2022 vor?

Jorge Martin legte in der Königsklasse fulminant los und fuhr in Katar schon im zweiten Grand Prix von der Pole-Position auf das Podest. Der Horror-Sturz in Portimão zwang den jungen Spanier aber zu einer dreifachen OP und einer siebenwöchigen Pause. Martin verpasste vier Rennen und hatte zunächst Mühe, meldete sich nach der Sommerpause aber mit seinem ersten MotoGP-Sieg in Spielberg an der Spitze zurück.

Am Ende seiner ersten MotoGP-Saison stehen beim Moto3-Weltmeister von 2018 ein Sieg, insgesamt vier Podestplätze, vier Pole-Positions sowie WM-Rang 9 zu Buche. Damit sicherte sich Martin neun Punkte vor Enea Bastianini auch den Titel «Rookie of The Year».

Wie bewertet Martin selbst seine Saison? Und wo sieht er sich 2022?

«Es war sicherlich eine schöne Saison, wenn auch mit viel Auf und Ab», fasste der 23-Jährige zusammen. «Wir fingen auf eine gute Weise an, nach der Verletzung war es schwierig stark zurückzukommen – aber es gelang uns. Ich bin glücklich mit der Performance, es waren immerhin vier Podestplätze, vier Poles und ein Sieg. Ich fühle mich super stark und die zwei letzten Rennen waren auch super gut: In Portimão waren wir nahe am Podium und in Valencia nahe dran am Sieg.»

«Ich fühle mich für nächstes Jahr super stark und bin motiviert», blickte Martin nach vorne. «Ich weiß aber nicht genau, was das Ziel sein wird. Ich glaube, am Ende des Jahres um die Top-5 zu kämpfen, wäre ein schönes Ziel. Sicherlich werde ich versuchen, immer um den Sieg oder das Podium zu kämpfen. Ich glaube, das ist das Ziel für nächstes Jahr.»

Um voll fit zu sein, lässt sich der Pramac-Fahrer am 14. Dezember in einem kleinen Eingriff von Dr. Xavier Mir auch die im April eingesetzten Platten entfernen.

MotoGP Endstand Fahrer-WM (nach 18 Rennen):

1.Quartararo 278 Punkte. 2. Bagnaia 252. 3. Mir 208. 4. Miller 181. 5. Zarco 173. 6. Binder 151. 7. Marc Márquez 142. 8. Aleix Espargaró 120. 9. Martin 111. 10. Viñales 106. 11.Bastianini 102. 12. Pol Espargaró 100. 13. Rins 99. 14. Oliveira 94. 15. Nakagami 76. 16. Alex Márquez 70. 17. Morbidelli 47. 18. Rossi 44. 19. Marini 41. 20. Lecuona 39. 21. Petrucci 37. 22. Bradl 14. 23. Pirro 12. 24. Dovizioso 12. 25. Pedrosa 6. 26. Savadori 4. 27. Rabat 1.

Konstrukteurs-WM:
1. Ducati 357 Punkte. 2. Yamaha 309. 3. Suzuki 240. 4. Honda 214. 5. KTM 205. 6. Aprilia 121.

Team-WM:
1. Ducati Lenovo 433 Punkte. 2. Monster Energy Yamaha 380. 3. Suzuki Ecstar 307. 4. Pramac Racing 288. 5. Repsol Honda 250. 6. Red Bull KTM Factory Racing 245. 7. LCR Honda 146. 8. Esponsorama Racing 143. 9. Aprilia Racing Team Gresini 135. 10. Petronas Yamaha SRT 96. 11. Tech3 KTM Factory Racing 76.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 5. Rennen: Energy Xprix Uruguay aus Punta del Este
  • So.. 27.11., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 5. Rennen: Energy Xprix Uruguay aus Punta del Este
  • Mo.. 28.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 09:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
» zum TV-Programm
8