Miguel und Paulo Oliveira: Zwei Siege im Hyundai

Von Mario Furli
Schnelles Vater-Sohn-Gespann: Paulo und Miguel Oliveira

Schnelles Vater-Sohn-Gespann: Paulo und Miguel Oliveira

Von wegen erster rennfreier Sonntag der MotoGP-Sommerpause: Red Bull-KTM-Ass Miguel Oliveira gab am Wochenende einfach auf vier Rädern Gas und feierte in Vila Real gemeinsam mit seinem Vater zwei Klassensiege.

Auf dem Circuito Internacional von Vila Real fand am Wochenende der fünfte Stopp des FIA Tourenwagen-Weltcups statt, gleichzeitig wurden ein Event der portugiesischen CPV-Serie («Campeonato Portugal de Velocidade») ausgetragen.

Diese Gelegenheit ließ sich Miguel Oliveira als Hyundai-Botschafter natürlich nicht entgehen. Der Red Bull-KTM-Werksfahrer tauschte seine RC16 gegen einen Hyundai i30 N TCR und trat gemeinsam mit seinem Vater und Manager Paulo Oliveira in der Klasse TCR an – höchst erfolgreich: Sowohl am Samstag als auch am Sonntag gewann das Vater-Sohn-Duo.

«Im ersten Rennen lagen wir zu Beginn etwas zu weit hinten, aber später schaffte ich es, mir freie Fahrt zu verschaffen. Dadurch konnte ich die Strecke besser kennenlernen und Plätze gutmachen», erzählte Miguel. «Es war sehr heiß, was alles ein bisschen schwieriger machte, aber mir wurde bewusst, dass es sich um eine sehr technische Strecke handelte. Vor allem galt es auf die ‚track limits’ zu achten, man braucht auf diesem Circuit wirklich Fahrkönnen.»

«Im zweiten Rennen war der Start ein bisschen chaotisch, aber mein Vater schaffte es, sich gut aus der Situation zu befreien und vor allem das Hauptziel zu erreichen – nämlich mir den i30 N unbeschadet zu übergeben, damit ich weiter Spaß haben konnte», schmunzelte der vierfache MotoGP-Sieger. «Ich und mein Vater waren begeistert von der Erfahrung, wir können uns nur bei Hyundai für die Einladung bedanken.»

Übrigens: Oliveira war nicht zum ersten Mal auf vier Rädern im Renneinsatz. So fuhr er etwa im September 2021 im KTM X-Bow GTX ein 24-Stunden-Rennen auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya». Im Dezember feierte er dann in der CPV-Meisterschaft in Estoril bereits einen Sieg im Porsche 991 GT3 Cup.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:03, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
2AT