Francesco Guidotti (KTM): «Daran müssen wir arbeiten»

Von Leon Schüler
Francesco Guidotti

Francesco Guidotti

Ein Sieg von Miguel Oliveira, ein zweiter Platz von Brad Binder. Das sind die Höhepunkte von KTM in der bisherigen MotoGP-Saison. Woran das KTM-Werksteam arbeiten will und wie es weitergeht, schilderte Francesco Guidotti

KTM ist inzwischen auf Rang 4 in der Herstellerwertung der MotoGP-Weltmeisterschaft positioniert. Suzuki und Honda liegen noch deutlich hinter dem österreichischen Hersteller. In der Team-WM steht das Red Bull KTM-Team auf Platz 5, zur führenden Mannschaft von Aprilia Racing fehlen 49 WM-Zähler. Francesco Guidotti agiert seit diesem Jahr als Teammanager in der Truppe um Brad Binder und Miguel Oliveira.

In Assen resümierte er den bisherigen Saisonverlauf. «Ein Saisonstart mit gemischten Gefühlen für uns», schilderte Guidotti. «Die ersten Rennen waren sehr gut für uns, doch anschließend bekamen wir einige Schwierigkeiten auf verschiedenen Strecken. In den letzten Rennen haben wir dann wieder ganz gut abgeliefert. Unsere Rennergebnisse sind sehr stark von den Ergebnissen im Qualifying beeinflusst. Wir müssen unsere Performance in diesem Bereich stark verbessern, daran müssen wir hart arbeiten.»

«Die Pace im Rennen ist gut, der Einsatz der Fahrer ist hervorragend», lobte der Red Bull KTM-Teammanager. «Wir fokussieren unsere Kräfte auf das Zeittraining, um im Rennen deutlich konkurrenzfähiger sein zu können. Wir wissen, dass wir aus der ersten Startreihe heraus um einen Podestplatz kämpfen können. Das wird der Schlüssel in den nächsten Rennen sein.»

Was wird sich bei KTM in der zweiten Saisonhälfte verändern, um einen Schritt nach vorne zu machen? «Wir haben die Arbeitsweise in der Box etwas auf den Kopf gestellt, damit es die Techniker leichter haben. Wenn wir unsere Qualifying-Schwäche behoben haben, wissen wir, wo wir im Rennen wirklich stehen», beteuerte Guidotti.

Wie konkret ist der Transfer mit Pol Espargaró von Repsol Honda zu Tech3-GASGAS? «Wir haben bereits im Werksteam die Fahrerpaarung fixiert. Es ist ein großartiger Schub für uns. Nun müssen wir uns die Zeit nehmen, um die Fahrerpaarung bei Tech3 zu gestalten», erklärte der Italiener. «Wir sind da weiterhin in Gesprächen und müssen noch einige Entscheidungen treffen.»

MotoGP-Fahrer-WM nach 11 von 20 Grand Prix:

1. Quartararo 172 Punkte. 2. Aleix Espargaró 151. 3. Zarco 114. 4. Bagnaia 106. 5. Bastianini 105. 6. Brad Binder 93. 7. Miller 91. 8. Mir 77. 9. Rins 75. 10. Oliveira 71. 11. Martin 70. 12. Viñales 62. 13. Marc Márquez 60. 14. Bezzecchi 55. 15. Marini 52. 16. Nakagami 42. 17. Pol Espargaró 40. 18. Alex Márquez 27. 19. Morbidelli 25. 20. Di Giannantonio 18. 21. Darryn Binder 10. 22. Dovizioso 10. 23. Gardner 9. 24. Raúl Fernández 5.

Konstrukteurs-WM:
1. Ducati 246 Punkte. 2. Yamaha 172. 3. Aprilia 155. 4. KTM 121. 5. Suzuki 101. 6. Honda 85.

Team-WM:
1. Aprilia Racing 213 Punkte. 2. Monster Energy Yamaha 197. 3. Ducati Lenovo Team 197. 4. Prima Pramac Racing 184. 5. Red Bull KTM Factory 164. 6. Suzuki Ecstar 152. 7. Gresini Racing 123. 8. Mooney VR46 Racing 107. 9 Repsol Honda 100. 10. LCR Honda 69. 11. WithU Yamaha RNF 20. 12. Tech3 KTM Factory 14.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.08., 18:45, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Do.. 18.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 18.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 18.08., 20:00, Motorvision TV
    Andros Trophy 2019
  • Do.. 18.08., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 22:10, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 18.08., 22:30, hr-fernsehen
    Mittendrin - Flughafen Frankfurt
  • Do.. 18.08., 22:40, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
» zum TV-Programm
3AT