Pol Espargaró: «Ich glaube, er ist sehr talentiert»

Von Manuel Pecino
Pol Espargaró musste das MotoGP-Rennen in Assen nach einem Sturz auf dem Sachsenring verletzungsbedingt streichen. In der Sommerpause schreitet seine Genesung voran, einige Fragen beantwortete er ebenfalls.

Für das Team Repsol Honda verlief die erste Saisonhälfte der MotoGP-WM 2022 wahrlich nicht nach Plan. Obwohl Pol Espargaró beim ersten Rennen in Katar lange in Führung lag und am Ende ein Top-3-Ergebnis nach Hause brachte, steht das HRC-Werksteam nach elf von 20 Rennen nicht besonders gut da. In der Teamwertung Platz 9, bei den Konstrukteuren gar der sechste und damit letzte Rang. In der Fahrer-WM stehen die Honda-Fahrer Marc Márquez, Taka Nakagami, Pol Espargaró und Alex Márquez abgeschlagen auf den Plätzen 13, 16, 17 und 18.

Pol Espargaró äußerte sich im Interview bei SPEEDWEEK.com zu einigen Knackpunkten in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Denn seit Wochen wird heiß über diverse Hilfsmittel wie «Ride Height Devices» und ausgetüftelte Aerodynamik-Pakete in der MotoGP diskutiert. Im Blitzinterview beantwortete der 31-Jährige einige spannende Fragen.

Sind die aktuellen MotoGP-Motorräder zu schnell?

Ja.

Ist es nicht paradox, dass das langsamste Motorrad in der Weltmeisterschaft gewinnt?

Ja.

Soll die Aerodynamik ein Teil der MotoGP bleiben?

Nein.

Und die «Ride Height Devices»?

Auch nicht.

Was denkst du über die Michelin-Qualitätskontrolle?

Zweifelhaft.

Würdest du gerne die neue elektrische Ducati testen?

Ja, sehr gerne.

Weißt du, wie viel Benzin du im Jahr verbrauchst?

Ich habe keine Ahnung. [Anm.: Das Honda-Werksteam wird beispielsweise von Repsol mit 700 Litern am Wochenende beliefert]

Verstehst du die Kriterien des «FIM Steward Panels» für kritische Situationen auf der Strecke?

Nein. Und ich glaube, die meisten Fahrer stimmen mir da zu.

Wie viele Pressetage sind bei dir vertraglich vereinbart?

In welchem Vertrag? Im Team- oder generellen Vertrag?

Welcher der aktuellen Fahrer beeindruckt dich am meisten auf der Strecke?

Ich habe mit ihm eine Box geteilt, ich glaube, er ist sehr talentiert… Brad Binder!

Nervt dich die Presse?

Von 1 bis 10? Es kommt darauf an, welche Presse. Es gibt genügend Journalisten, mit denen ich mich auf ein Kaltgetränk treffen würde, ohne Probleme. Aber es gibt andere, die versuchen immer nach einer Schwachstelle zu suchen, um dich zu verletzen. Ich finde das deprimierend.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.09., 09:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.09., 09:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Do.. 29.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.09., 11:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.09., 12:10, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 29.09., 14:25, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.09., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 29.09., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Do.. 29.09., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 29.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT