Zukunft von Joan Mir: «Ich mache mir keine Sorgen»

Von Tim Althof
Joan Mir: Wann unterschreibt er endlich bei Honda?

Joan Mir: Wann unterschreibt er endlich bei Honda?

Suzuki-Werksfahrer Joan Mir startet am Wochenende in das zwölfte Wochenende der MotoGP-Saison 2022. Der Spanier möchte die restliche Saison genießen, Neuigkeiten zu seiner möglichen Honda-Zukunft gibt es aber noch keine.

«Ich habe eine Woche pausiert auf Mallorca, um die Batterien aufzuladen. Ich benötigte etwas Abstand vom Rennsport. Dann habe ich mit dem Training angefangen, ich bin bereit für den zweiten Teil der Saison», erzählte Joan Mir am Donnerstag im Gespräch mit den Journalisten in Silverstone.

Für das MotoGP-Wochenende in England ist der Suzuki-Fahrer gut vorbereitet und sehr optimistisch. «Wir haben in den letzten Rennen das Einlenkverhalten des Motorrads verbessert. Das ist auf der Strecke hier sehr wichtig», sagte Mir. «Ich weiß, dass ich im Rennen in Silverstone sehr stark sein kann.»

«Für mich ist das hauptsächliche Ziel, den Rest der Saison zu genießen. Ich möchte nicht so sehr über die Suzuki-Situation nachdenken. Wir wollen alle zusammen gute Arbeit abliefern und das Projekt beenden. Wir bekommen sogar einige neue Dinge für die Elektronik», betonte der 24-Jährige. Doch seine Zukunft ist noch immer nicht in trockenen Tüchern. Mir ist in intensiven Gesprächen mit Repsol Honda.

«Ich mache mir keine Sorgen», antwortete der Spanier auf die Frage nach dem Stand der Dinge. «Wenn sie mich haben möchten, so werden sie alles dafür tun. Wenn nicht, bleibe ich zu Hause. Ich hoffe, dass ich bald Neuigkeiten zu diesem Thema habe. Aber ich kann nicht mehr dazu sagen.»

Wie sieht Mir die Verhältnismäßigkeit der Strafen in der MotoGP? Quartararo bekam nach seinem Sturz in Assen einen Long-Lap-Penalty obwohl der Beteiligte Aleix Espargaró am Ende sogar noch Vierter wurde. «Ich verstehe die Strafe nicht. Als ich gesehen habe, was passiert ist, konnte ich die Strafe nicht verstehen. Fabio hat nur versucht zu überholen, was dann passierte, ist Rennsport», stellte der Suzuki-Fahrer klar. «Wo ist der Unterschied zu dem, was mir mit Miller in Portimão passiert ist? Miller und ich sind beide gestürzt, Aleix ist nicht gefallen, aber Fabio bekommt die Strafe… Jedes Wochenende gibt es solche Situationen, deshalb verstehe ich die Entscheidung einfach nicht.»

Wird es seine Fahrweise in den zukünftigen Rennen beeinflussen? «Es beeinflusst uns, denn du wirst im Rennen nicht mehr so angreifen wie vorher. Was die Leute lieben, sind die Überholmanöver und die Kämpfe. Es ist nicht gut, wie es läuft. Das Ergebnis ist einfach, dass ich nicht verstehe, wofür Fabio bestraft wurde. Es wäre interessant, ein Treffen mit den Stewards zu haben, um über die Grenzen zu sprechen. Wir müssen sprechen, damit wir es verstehen.»

MotoGP-Fahrer-WM nach 11 von 20 Grand Prix:

1. Quartararo 172 Punkte. 2. Aleix Espargaró 151. 3. Zarco 114. 4. Bagnaia 106. 5. Bastianini 105. 6. Brad Binder 93. 7. Miller 91. 8. Mir 77. 9. Rins 75. 10. Oliveira 71. 11. Martin 70. 12. Viñales 62. 13. Marc Márquez 60. 14. Bezzecchi 55. 15. Marini 52. 16. Nakagami 42. 17. Pol Espargaró 40. 18. Alex Márquez 27. 19. Morbidelli 25. 20. Di Giannantonio 18. 21. Darryn Binder 10. 22. Dovizioso 10. 23. Gardner 9. 24. Raúl Fernández 5.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 246 Punkte. 2. Yamaha 172. 3. Aprilia 155. 4. KTM 121. 5. Suzuki 101. 6. Honda 85.

Team-WM:

1. Aprilia Racing 213 Punkte. 2. Monster Energy Yamaha 197. 3. Ducati Lenovo Team 197. 4. Prima Pramac Racing 184. 5. Red Bull KTM Factory 164. 6. Suzuki Ecstar 152. 7. Gresini Racing 123. 8. Mooney VR46 Racing 107. 9 Repsol Honda 100. 10. LCR Honda 69. 11. WithU Yamaha RNF 20. 12. Tech3 KTM Factory 14.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 15.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.08., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.08., 14:05, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 15.08., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.08., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.08., 15:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 15.08., 15:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mo.. 15.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 15.08., 16:30, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 15.08., 17:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
3AT