Die nächsten Termine: Prima Pramac und Red Bull KTM

Von Nora Lantschner
Nach dem Ducati-Lenovo-Werksteam enthüllen in dieser Woche mit Pramac und Red Bull KTM Factory Racing noch zwei weitere MotoGP-Teams ihren Look für die Saison 2023: Der Kalender der Teamvorstellungen mit Infos und Links.

Das Yamaha-Werksteam machte bereits vor einer Woche in Indonesiens Hauptstadt Jakarta den Anfang, Gresini Racing zog am Samstag in Cervia nach.

Besonders in dieser Woche geht es Schlag auf Schlag: Am Montag lud Ducati nach Madonna di Campiglio, wo das neue Lenovo-Duo mit Weltmeister Pecco Bagnaia und Enea Bastianini die GP23 enthüllte.

Prima Pramac, das einzige Ducati-Kundenteam mit aktuellen Werks-Maschinen, legt am morgigen Mittwoch, 25. Januar nach. Ihren 2023er-Look zeigen Jorge Martin (mit neuem Alpinestars-Helm) und Johann Zarco ab 17 Uhr, zu sehen ist die Präsentation im Stream auf dem YouTube-Kanal von motogp.com.

Am Donnerstag, 26. Januar sollten MotoGP-Fans dann die Online-Kanäle von Red Bull KTM im Auge behalten. Denn das Werksteam aus Österreich stellt sich ab 11 Uhr mit Brad Binder und Jack Miller offiziell vor.

Erst nach den ersten Testfahrten in Malaysia setzte Repsol Honda mit Marc Márquez und Joan Mir die traditionelle Teampräsentation an. Dasselbe gilt für Tech3: Das Team um Pol Espargaró und Rookie Augusto Fernández zeigt sich am 4. März in Terrassa nahe Barcelona erstmals in den neuen GASGAS-Farben.

Aprilia enthüllt die neue RS-GP von Aleix Espargaró und Maverick Viñales offiziell erst kurz vor den Testfahrten in Portimão (11. und 12. März) am 10. März. Das neue Aprilia-Team von RNF wartet gar den 16. März ab.

Von den insgesamt elf Teams im Feld fixierten nur LCR Honda und Rossis Mooney VR46 Racing Team noch kein Datum.

Die weiteren Teamvorstellungen 2023:

25. Januar, 17 Uhr: Prima Pramac Racing
26. Januar, 11 Uhr: Red Bull KTM Factory Racing
25. Februar: Repsol Honda Team
04. März: Tech3 GASGAS Factory Racing
10. März: Aprilia Racing
16. März: RNF MotoGP Team

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.02., 00:15, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 03.02., 00:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 00:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Fr.. 03.02., 02:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 03.02., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 09:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 03.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3