Marc Márquez: 2 Sekunden schneller als Rossi

Von Matthias Dubach
MotoGP
Marc Márquez: Favorit für den Sieg in Texas

Marc Márquez: Favorit für den Sieg in Texas

Machtdemonstration von MotoGP-Rookie im ersten freien Training: Nur Jorge Lorenzo büsste weniger als 1,6 sec auf den Honda-Fahrer ein.

Es ist mittlerweile wohl bekannt: Bei Marc Márquez dürfen nicht die gewöhnlichen Massstäbe angesetzt werden. Trotzdem schafft es das 20-jährige Supertalent aus Spanien, immer wieder zu verblüffen. Wie im ersten freien Training zum Austin-GP: Der MotoGP-Rookie brummte seinen Gegner gleich sekundenweise Rückstände auf!

Natürlich profitierte Márquez vom privaten Test auf dem Circuit of the Amercias im März. Aber auch die damaligen Test-Mitstreiter hatten auf das Tempo des Repsol-Honda-Piloten keine Antwort bereit. Márquez distanzierte Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha) um 0,253 sec, aber Repsol-Teamkollege Dani Pedrosa büsste als Dritter schon 1,600 sec ein! Das verblüffende Ducati-Duo Andrea Dovizioso und Nicky Hayden waren auf den weiteren Plätzen 1,909 sec und 2,045 sec langsamer. Valentino Rossi (Yamaha) musste als Sechster schon mit einem Rückstand von 2,072 sec leben.

Stefan Bradl beendete das erste freie Training auf Rang 9, dem LCR-Honda-Fahrer fehlten 3,173 sec auf den überragenden Márquez.

Übrigens: Die Zeiten vom März-Test waren noch kein Thema: Die Bestzeit von Márquez betrug damals 2:03,281 min, Stefan Bradl fuhr 2:04,225 min.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE