MotoGP 125 ccm

Sachsenring, 125, Qualifying: Marquez mit Rekord

Von - 17.07.2010 14:00

Ajo-Derbi-Pilot Marc Marquez startet beim Deutschland-GP auf dem Sachsenring von der Pole-Position.

In der Nacht auf Samstag sorgte ein Wolkenbruch für die lang ersehnte Abkühlung auf dem Sachsenring. Während das Morgen-Training noch auf regennasser Piste gefahren wurde, war die Strecke pünktlich zum Qualifying der 125-ccm-Klasse wieder trocken.

Während beim gestrigen Hitze-Training am Nachmittag zahlreiche Piloten stürzten, blieben heute die Meisten im Sattel sitzen. Auch [*Person Pol Espargaro*] kam ins Rutschen, konnte einen Sturz aber gerade noch verhindern.

Ajo-Derbi-Pilot [*Person Marc Marquez*], der schon im Morgen-Training der Schnellste im Feld war, führte die Zeitenliste nach vier Runden an. Sein grösster Herausforderer war Espargaro, doch der 19-jährige Derbi-Pilot aus Spanien musste sich schliesslich mit einem Rückstand von 0,543 Sekunden mit dem zweiten Startplatz begnügen.

Marquez fuhr in einer eigenen Liga, der Tabellen-Leader der 125-ccm-WM stellte mit seiner Rundenzeit von 1:26,053 min den Pole-Position-Rekord von Gabor Talmacsi (2007) ein. Den dritten Startplatz sicherte sich der 19-jährige Brite [*Person Bradley Smith*].

Bester deutschsprachiger Pilot war [*Person Sandro Cortese*], der mit seiner Rundenzeit von 1:27,387 min Startplatz 4 errang. Hinter ihm reihte sich der Schweizer [*Person Randy Krummenacher*] ein. [*Person Jonas Folger*] fuhr mit seiner Bestzeit von 1:28,499 min auf Startplatz 11, Marcel Schrötter war 2,922 Sekunden langsamer als Spitzenreiter Marquez, er startet morgen vom 15. Platz. Wild-Card-Fahrer Toni Finsterbusch schaffte es mit 1,29,225 auf Startplatz 18.
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mi. 23.10., 21:45, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 23.10., 22:00, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Mi. 23.10., 23:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 23.10., 23:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 24.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 24.10., 00:00, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 24.10., 00:10, Motorvision TV
On Tour
Do. 24.10., 00:30, Eurosport 2
Motorsport: Blancpain GT World Challenge America
Do. 24.10., 01:10, DMAX
Asphalt-Cowboys
zum TV-Programm