Tom Vialle (KTM) siegt und setzt sich in der WM ab

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Tom Vialle gewann den Großen Preis von Limburg

Tom Vialle gewann den Großen Preis von Limburg

Nach der Hälfte des zweiten MX2-Laufs stürzte Jago Geerts (Yamaha) in Führung liegend erneut und überließ den Sieg dem WM-Leader Tom Vialle (Red Bull KTM). Damit setzt sich Vialle in der WM weiter ab.

Die Windgeschwindigkeiten nahmen im zweiten Lauf von Lommel 2 weiter zu. Jago Geerts (Yamaha), der den ersten Lauf gewonnen hatte, zog den 'holeshot', wurde aber noch in der ersten Runde von Roan van de Moosdijk (Kawasaki) abgefangen, der im ersten Lauf mit technischem Defekt ausgefallen war.

Jago Geerts (Yamaha) setzte sich gegen van de Moosdijk durch, übernahm die Spitze und stürzte erneut. Die sich permanent wiederholenden Bilder seines kopfschüttelnden Mechanikers sprachen Bände: Geerts steht seitens des Teams massiv unter Druck. Er hält diesem Druck nicht stand. Auf dem Podium stand er mit Tränen in den Augen. Geerts ist die tragische Figur von Lommel. Der WM-Zug ist für ihn mit 61 Punkten Rückstand zu Vialle abgefahren. Es bleibt zu hoffen, dass der Belgier in den letzten Rennen unbekümmert fahren kann. Geerts hat bewiesen, dass er im Sand einer der schnellsten Piloten ist.

Alle Einzelheiten vom zweiten MX2-Lauf von Lommel 2 erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Jago Geerts gewinnt den Start vor ''Roan van de Moosdijk und Isak Gifting. Van de Moosdijk übernimmt die Führung vor Geerts, Gifting, Vialle und Forato. Peter König rangiert auf P24. Alberto Forato fliegt in einer Rhythmussektion über den Lenker ab und fällt aus.

Noch 23 Min:
Van de Moosdijk kann sich an der Spitze weiter behaupten, Jago Geerts kommt aber stetig näher an den Führenden heran.

Noch 21 Min:
Olsen rangiert nach mäßigem Start auf P7.

Noch 19 Min:
Geerts hat Leader van de Moosdijk in Schlagdistanz.

Noch 18 Min:
König hat P22 erreicht.

Noch 13 Min:
An der Spitze rückt ein Trio zusammen: Van de Moosdijk, Geerts und Vialle trennen nur 1,5 Sekunden.

Noch 12 Min:
Führungswechsel! Geerts bremst sich an van de Moosdijk vorbei! Auch Vialle geht am Niederländer vorbei. Kaum hat er die Führungsposition erreicht, fliegt er erneut heftig über den Lenker ab und wird am Boden erneut von seinem Bike getroffen.

Noch 10 Min:
Geerts kann auf P7 weiterfahren.

Noch 9 Min:
Vialle führt vor van de Moosdijk, Gifting, Watson, Renaux, Olsen und Geerts.

Noch 8 Min:
Sandner ist auf P23 zurückgefallen. Peter König rangiert auf P21.

Noch 1 Min:
Watson hat van de Moosdijk auf P2 in Schlagdistanz. Hier geht es um den Grand-Prix-Sieg.

Noch 2 Runden:
Gifting stürzt auf P5 und fällt auf P6 zurück. Er kann sich aber wieder an Olsen vorbei quetschen.

Letzte Runde:
Watson springt an van de Moosdijk vorbei auf P2. Tom Vialle gewinnt den zweiten Lauf und sichert sich damit den Grand-Prix-Sieg!

Ergebnis Lommel 2, MX2, Lauf 2:

1. Tom Vialle (FRA), KTM
2. Ben Watson (GBR), Yamaha
3. Roan van de Moosdijk (NED), Kawasaki
4. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
5. Isak Gifting (SWE), GasGas
6. Thomas Kjer Olsen (DEN), Husqvarna
7. Jago Geerts (BEL), Yamaha
8. Bas Vaessen (NED), KTM
9. Ruben Fernandez (ESP), Yamaha
10. Jed Beaton (AUS), Husqvarna
11. Alvin Östlund (SWE), Honda
12. Stephen Rubini (FRA), Honda
13. Cyril Genot (BEL), Yamaha
14. Nathan Renkens (BEL), KTM
15. Jan Pancar (SLO), KTM
16. Morgan Lesiardo (ITA), Honda
17. Petr Polak (CZE), Yamaha
18. Johannes Nermann (EST), Husqvarna
19. Bailey Malkiewicz (AUS), Honda
20. Kevin Horgmo (NOR), KTM
21. Peter König (GER), KTM
22. Glen Meier (DEN), Yamaha
23. Michael Sandner (AUT), GasGas
...
DNS: Conrad Mewse (GBR), KTM
DNS: Mathys Boisramé (FRA), Kawasaki
DNS: Mikkel Haarup (DEN), Kawasaki
DNS: Simon Längenfelder (GER), GasGas
DNS: Jeremy Sydow (GER), GasGas
DNS: René Hofer (AUT), KTM

Grand-Prix-Wertung:

1. Tom Vialle (2-1)
2. Ben Watson (3-2)
3. Jago Geerts (1-7)

WM Stand nach WM-Runde 14:

1. Tom Vialle (FRA), KTM, 616
2. Jago Geerts (BEL), Yamaha, 555, (-61)
3. Maxime Renaux (FRA), Yamaha, 438, (-178)
4. Jed Beaton (AUS), Husqvarna, 429, (-187)
5. Thomas Kjer Olsen (DEN), Husqvarna, 410, (-206)
6. Ben Watson (GBR), Yamaha, 397 (-219)
7. Roan van de Moosdijk (NED), Kawasaki, 377 (-239)
8. Conrad Mewse (GBR), KTM, 287 (-329)
9. Ruben Fernandez (ESP), 279, (-337)
10. Mathys Boisramé (FRA), Kawasaki, 234 (-382)


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE