Ruben Fernandez: Neue Honda CRF250R kommt vor Heim-GP

Von Adam Wheeler
Ruben Fernandez in Lacapelle Marival

Ruben Fernandez in Lacapelle Marival

Der spanische MX2-Star Ruben Fernandez (Honda) legt große Hoffnungen in das technische Upgrade, das er mit seinem 114 Motorsports Team in dieser Woche testet.

Nach einem starken Start hatte Ruben Fernandez in der zweiten Saisonhälfte Mühe. Vor dem Heim-GP in Intu Xanadú Arroyomolinos hofft der 114 Motorsports-Honda-Fahrer aber, dass es seiner rechten Schulter besser geht und er auch dank der neuen 2022er-CRF250R konkurrenzfähiger sein wird.

Der 22-jährige Spanier renkte sich bei einem Crash in der ersten Kurve des Sardinien-GP vor drei Wochen das Schlüsselbein aus, erst kurz vor seinem Comeback in Frankreich am vergangenen Wochenende konnte er erstmals wieder ein Motorradtraining absolvieren. «Ich fuhr drei Wochen lang kein Motorrad… Aber es war an der Zeit, es wieder zu versuchen, da der Heim-GP bevorsteht», erklärte er in Lacapelle Marival. «Ich wollte auch das Heimrennen für das Team bestreiten. Ich habe noch immer Schmerzen – noch mehr, nachdem ich vom Bike gestiegen bin. Auf dem Motorrad merke ich nach einer Weile, dass etwas nicht richtig stimmt. Am Ende ist es aber ‚fahrbar‘ und das Adrenalin macht viel aus.»

Lauf 1 in Frankreich beendete Fernandez aufgrund eines technischen Problems nicht. Obwohl das Team ihre aktuelle CRF hochgradig tunte, hat der Spanier sowohl im Hinblick auf die PS als auch seine Größe und sein Gewicht Nachteile auf seiner 250er-Honda. Zuversichtlich stimmt 114 Motorsports, dass nun bestätigt wurde, dass sie vor dem Spanien-GP die neue 250R bekommen werden. Das Upgrade ist willkommen, allerdings weiß Fernandez nicht, ob das Paket für die Rennläufe in Madrid bereit sein wird.

«Es kann nur etwas Gutes sein. Basierend auf dem, was man hört, ist das Bike insgesamt eine ziemliche Verbesserung. Für die Rennmotorräder sollten wir damit mehr Möglichkeiten haben und mehr Power. Wir werden in dieser Woche ein paar Tests durchführen und auf einer Strecke nahe Intu Xanadú fahren. Dann werden wir entscheiden, ob es für den GP bereit ist oder wir noch daran arbeiten müssen.»

Honda Amerika führte ihre Entwicklung für die Lawrence-Brüder (Platz 1 und 3 in der 250er-AMA-Outdoor-Serie) in Zusammenarbeit mit HRC durch. Noch ist aber nicht klar, ob der japanische Hersteller 114 Motorsports und Fernandez für die Saison 2022 genauso unterstützen wird.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 26.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 26.10., 18:35, ORF 3
    Ikonen in Rot-Weiß-Rot
  • Di.. 26.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 26.10., 20:28, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 26.10., 21:31, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 26.10., 21:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 26.10., 21:59, Eurosport
    Motorsport: Wheels and Heels
» zum TV-Programm
3DE