Benistant: «Auf diesen Sieg habe ich gewartet»

Von Thoralf Abgarjan
Yamaha-Werksfahrer Thibault Benistant feierte im Talkessel den ersten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere. Der Franzose begeisterte die Fans mit seinem spielerisch-leichten und eleganten Fahrstil.

Yamaha-Werksfahrer Thibault Benistant feierte im Talkessel den ersten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere. Im zweiten MX2-Lauf zog der 19-jährige Franzose den Holeshot und konnte in der Anfangsphase des Rennens den Sieger des ersten Laufs, Tom Vialle (KTM), auf Distanz halten. Vialle fiel in der 5. Runde mit Motorschaden aus, was ihm das Leben zwar erleichterte, doch der Franzose siegte am Ende hochverdient.

Benistant musste sich nach Vialles Ausfall mit seinem Teamkollegen Jago Geerts auseinandersetzen. Er gewann den zweiten Lauf mit einem Vorsprung von 10 Sekunden. Mit einem 3-1-Ergebnis wurde Benistant Sieger des Großen Preises von Deutschland.

«Ich bin überglücklich», erklärte Benistant nach dem Rennen. Im letzten Jahr war er im Talkessel beim Scrubben heftig abgeflogen. Dieses Jahr fühlte er sich sichtlich wohl auf dem Kurs. «Auf diesen Sieg habe ich lange gewartet. Ich wusste, dass ich es kann, aber Geerts und Vialle fahren in letzter Zeit auf wirklich hohem Niveau. Endlich habe ich es geschafft. Im ersten Lauf fuhr ich noch etwas verkrampft, aber der zweite Lauf war fast perfekt. Ich hatte einen guten Start, ging schnell in Führung und fuhr ein konstantes Tempo. Ich kontrollierte das Rennen von der Spitze aus und habe es wirklich genossen, spielerisch auf dem Kurs zu fahren. Ich bin so stolz auf diesen Sieg! Nach meiner Knieverletzung war es sehr hart, wieder zurückkommen, aber ich habe auch wirklich hart dafür gearbeitet.»

Benistant war zu Saisonbeginn noch verletzt. Er stieg erst in Portugal (Runde 4) in die WM ein und rangiert inzwischen auf P7 der WM-Tabelle. Er wird am 31. Juli 20 Jahre alt. Sein erster Grand-Prix-Sieg im Talkessel könnte also erst der Auftakt einer großen WM-Karriere werden. Dass er das Zeug dafür hat, konnte er im Talkessel unter Beweis stellen.

Ergebnis Großer Preis von Deutschland, MX2, Talkessel:

1. Thibault Benistant (F), Yamaha, 3-1
2. Jago Geerts (B), Yamaha, 2-2
3. Mikkel Haarup (DK), Kawasaki, 4-3
4. Kevin Horgmo (NOR), Kawasaki, 6-5
5. Simon Längenfelder (D), GASGAS, 9-4
6. Jan Pancar (SLO), KTM, 5-7

WM-Stand nach WM-Runde 11:

1. Jago Geerts (B), Yamaha, 460
2. Tom Vialle (F), KTM, 452 (-8)
3. Simon Längenfelder (D), GASGAS, 353, (-107)
4. Kevin Horgmo (NOR), Kawasaki, 326, (-134)
5. Mikkel Haarup (DK), Kawasaki, 319, (-141)
6. Andrea Adamo (I), GASGAS, 282, (-178)
7. Thibault Benistant (F), Yamaha, 266, (-194)
8. Isak Gifting (S), KTM, 255, (-205)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 09.08., 18:04, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
  • Di.. 09.08., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 09.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 09.08., 21:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 09.08., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Di.. 09.08., 23:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT